Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Pausenfüller Markanter Deko-Büffel aus Leipzigs Elsterartig verschwunden
Thema Specials Pausenfüller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 08.04.2018
Aus dem Leipziger Club ELSTERARTIG ist ein offenbar wertvoller Büffelkopf verschwunden. Quelle: Elsterartig
Leipzig

 Der Büffel ist weg, verschwand am frühen Freitagmorgen aus dem Leipziger Club Elsterartig. Die Crew ist untröstlich, findet den Verlust des markanten Dekostücks alles andere als lustig. Am Samstag hat das Elsterartig via Facebook einen Hilfe-Aufruf gestartet.

In der Nacht zu Freitag gegen 5 Uhr muss es passiert sein. Der „geliebte Büffel“ sei von der Wand entfernt und gestohlen worden. „Das ist (leider) kein Aprilscherz!“ betont das Team, und man werte nun Videokameras aus dem Club aus, um eventuell einem Langfinger auf die Spur zu kommen. Auf diese Weise hat der Club offenbar tatsächlich Hinweise auf den oder die Täter bekommen. Am Sonntag fordert die Club-Crew die mutmaßlichen Diebe auf, bis Montag das vermisste Stück zurückzubringen. Das sei auch anonym möglich. "Wir verbuchen das ganze bis dahin unter Spaß", heißt es weiter.

"Unikat und mehrere tausend Euro wert"

Taucht der Club-Wandschmuck nicht wieder auf, will das Team ernsthafte Konsequenzen folgen lassen. Schon am Samstag hatte das Elsterartig angekündigt, eine Anzeige für die Polizei vorzubereiten.

Der Büffelkopf sei „ein absolutes Unikat und mehrere tausend Euro wert“. Die Befürchtung der Elsterartig-Betreiber: Das Stück könnte schon auf dem Flohmarkt oder auf einer Versteigerungsplattform im Web den Besitzer gewechselt haben. „Wir sind für jeden Hinweis dankbar!“

Wie das recht große Requisit aus dem Club am Dittrichring geschafft werden konnte, ist völlig unklar. Mutmaßungen der Facebook-Nutzer, es könne sich bei der Aktion um einen klugen Marketing-Gag handeln, kommentierte das Elsterartig mit „Leider nicht“ und einen Tränen-Emoji.

Gepostet von ELSTERARTIG am Samstag, 7. April 2018

Von lyn

Ungewöhnliche Maßnahme: In Chemnitz muss die 50-Meter-Bahn des Stadtbads für einen halben Tag gesperrt werden. Grund ist ein „Fäkal-Eintrag“.

26.03.2018

Der Faustschlag der Rappers Kollegah gegen einen Fan in Leipzig bleibt im deutschen HipHop das Thema der Stunde. Inzwischen wurde eine erste musikalische Antwort veröffentlicht.

21.03.2017

Die Südvorstadt ist der Leipziger Stadtteil mit den meisten Einwohnern. Auf normalen Stadtplänen ist sie allerdings nicht leicht zu finden. Das ändert die isodemografische Darstellung.

Anzeige