Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Briefflut im Thüringer Weihnachtspostamt Himmelsberg

Briefflut im Thüringer Weihnachtspostamt Himmelsberg

Mit mehr als 7000 Briefen hat das einzige Thüringer Weihnachtspostamt in Himmelsberg ein Rekordergebnis erzielt. „Bis heute sind exakt 7046 Briefe angekommen“, sagte Ramona Schattney vom Himmelsberger Heimatverein am Donnerstag.

Voriger Artikel
Umfrage: Viele Menschen messen Papst-Segen keine Bedeutung bei
Nächster Artikel
Polizei warnt Kriminelle per Weihnachtskarte vor Straftaten

Tausende Wunschzettel sind in den vergangenen Tagen in Himmelsberg angekommen. Wenige Tage vor Weihnachten sind die fleißigen Helfer im Thüringer Weihnachtspostamt gut beschäftigt.

Quelle: dpa

Himmelsberg. Im Vorjahr war erstmals die 6000er Grenze erreicht worden. Schattney rechnet damit, dass in den nächsten Tagen noch etwa 300 Briefe in der irdischen Filiale des Weihnachtsmannes im Kyffhäuserkreis eintrudeln werden. Seit 16 Jahren beantworten die fleißigen Helfer die Wunschzettel aus aller Welt. Der Tagesrekord mit 572 Briefen wurde am 7. Dezember erreicht.

Noch bis Samstag werden alle „An das Christkind“ oder „An das Weihnachtspostamt“ in 99706 Sondershausen/Ortsteil Himmelsberg adressierten Wunschbriefe beantwortet, damit sie rechtzeitig zu Heiligabend bei den Empfängern sind. Himmelsberg gehört zu den acht größten deutschen Postämtern mit dieser besonderen Zuständigkeit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews