Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Weihnachtskunden füllen Sachsens Kaufhäuser und Shopping-Center

Weihnachtskunden füllen Sachsens Kaufhäuser und Shopping-Center

Die Sachsen sind in Shopping-Laune. Am zweiten Adventswochenende strömten die Kunden zahlreich in die Kaufhäuser und Einkaufszentren. Die Händler zeigten sich besonders am Samstag zufrieden.

Voriger Artikel
Dresden feiert beim 19. Stollenfest sein berühmtestes Backwerk
Nächster Artikel
Halbzeit auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt – Jahrestassen sind der Renner

Die Höfe am Brühl in Leipzig gfreuen sich über einen guten Umsatz am verkaufsoffenen Adventswochenende

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig/Dresden. In verschiedenen Städten wie Leipzig, Zwickau oder Delitzsch gab es zudem einen verkaufsoffenen Sonntag.

In der Altmarkt-Galerie in Dresden sei der Samstag „brutal gut“ gelaufen. „Wir sind regelrecht überrannt worden seit heute früh“, sagte der technische Leiter David Penndorf. Möglicherweise sei unter den Käufern der eine oder andere gewesen, der sich wegen des Wintereinbruchs mit warmen Sachen eindecken wollte. „Aber die sind auch alle schon in Weihnachtsstimmung“, sagte Penndorf.

„Sehr gut“ sei die Geschäft am Samstag gewesen, berichtete auch eine Mitarbeiterin der Zwickau Arcaden. Auch in Leipzig war die Innenstadt mit kaufwilligen Kunden gut gefüllt. Am Sonntag war es dagegen wegen des heftigen Schneefalls etwas ruhiger. „Ich nehme an, dass manche, die von außerhalb kommen, den Weg scheuen“, sagte Claudia Deller vom Management der „Höfe am Brühl“ in Leipzig. „Aber wird sind zufrieden.“

Jörg Knöfel, Centermanager der Galerie Roter Turm im Chemnitz, war ebenfalls angetan vom Kundenstrom. Vor allem aber blickt er optimistisch nach vorn. „Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass sich das klassische Weihnachtsgeschäft auf die letzten beiden Wochen vor Weihnachten konzentriert“, sagte er. Und er erwartet auch einen großen Andrang danach - wegen der beliebten Gutschein-Geschenke. „Insofern ist die Woche nach Weihnachten genauso interessant wie die Wochen davor.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews