Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kochen & Backen Backen ohne Stress: Fünf Tipps für leckere Plätzchen
Thema Specials Sachsen im Advent Kochen & Backen Backen ohne Stress: Fünf Tipps für leckere Plätzchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Sachen im Advent
14:13 06.12.2018
Wer Plätzchen aus Mürbeteig zubereitet, sollte den Teig gleichmäßig ausrollen. Sonst verbrennen manche der ausgestochenen Plätzchen später im Ofen, während andere noch nicht durch sind. Quelle:  Kai Remmers/dpa

Das passende Mehl:

Für Plätzchen mit Nüssen eignen sich Vollkornmehle besonders gut. Bei schweren Teigen und für feine Plätzchen verwenden Hobbybäcker besser Dinkelmehl oder Mehle des Typs 550, rät der Bayerische Bauernverband.

Die richtige Zuckermenge:

Damit die Weihnachtsplätzchen nicht zu süß werden, lassen sich meist zehn Prozent der im Rezept angegebenen Zuckermenge einsparen.

So klebt nichts:

Zum Ausstechen lohnt es sich, sowohl die Teigrolle als auch die Formen zwischendurch mit Mehl zu bestäuben, damit der Teig nicht kleben bleibt.

Backen:

Die Plätzchen backen auf mehreren Blechen gleichzeitig bei Umluft, statt nacheinander bei Ober- und Unterhitze - das spart Energie. Bei Umluft reicht in der Regel eine 20 Grad niedrigere Temperatur als bei Ober- und Unterhitze.

Die richtige Lagerung:

Anschließend sollten die Plätzchen getrennt nach Sorten in luftdicht verschlossenen Behältern lagern, damit die verschiedenen Aromen sich nicht vermischen.
Printen und Pfeffernüsse sollen beim Lagern weich werden: In den Behälter kommt deshalb ein Apfel, der Feuchtigkeit abgibt.
Verzierte Plätzchen kleben nicht aneinander fest, wenn Pergamentpapier dazwischen liegt.
Trockene Plätzchen halten ungefähr acht Wochen lang.

dpa

Mehr Advent und Weihnachten

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung. Dekoideen, Rezepte, Weihnachtsmärkte und Tipps für eine besinnliche Adventszeit finden Sie hier!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht nur Vanillekipferl und Zimtsterne sind feste Größen bei der Weihnachtsbäckerei: Auch das Knusperhäuschen gehört zum Advent. Kinder sind beim Mithelfen vorne mit dabei. Denn ein Lebkuchenhaus zu bauen, ist eine Angelegenheit für die ganze Familie. Hier gibt es ein Rezept!

03.12.2018

Der Gänsebraten gehört in vielen Haushalten als traditionelle Weihnachtsessen auf den Tisch. Wer sich für eine tiefgefrorene Gans entscheidet, sollte ein paar Dinge beachten, um zum Fest keine böse Überraschung zu erleben.

06.12.2018

Der Klassiker in der Adventzeit sind die leckeren Dominosteine mit ihrer verführerischen Füllung aus Marzipan, Lebkuchen und Gelee. Aber warum sollte man diese Köstlichkeit nicht einfach mal selber machen?

28.11.2018