Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Achtung vor Taschendieben auf Weihnachtsmärkten

Achtung vor Taschendieben auf Weihnachtsmärkten

Dichtes Gedränge und heitere Stimmung: Auf Weihnachtsmärkten tummeln sich neben den üblichen Besuchern auch einige Taschendiebe. Wie das Landeskriminalamt Sachsen (LKA) mitteilte, schlagen die Diebe meistens in großen Menschenmengen und dichtem Gedränge zu.

Voriger Artikel
Eigene Bedürfnisse wahrnehmen und die besinnliche Zeit genießen
Nächster Artikel
Günstige Preise: Vorsicht beim Weihnachtsshopping im Internet

Taschendiebstahl auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt. (Archiv)

Quelle: André Kempner

In Sachsen seien vor allem die Großstädte Dresden, Leipzig und Chemnitz betroffen.

Die Wertgegenstände werden dabei mit großem Geschick und einigen Tricks aus den Taschen oder der Bekleidung der Opfer entwendet. Laut des LKA gehen die Diebe meistens in Teams von mindestens zwei Tätern vor. Häufig werden eingeübte Tricks verwendet, um Passanten abzulenken. Während ein Täter das Opfer zum Beispiel anrempelt oder nach dem Weg fragt, entwendet ein anderer Täter unauffällig Wertgegenstände aus Taschen oder Anziehsachen des Opfers. Vor allem Handys, aber auch Brief- und Handtaschen sind besonders bei den Dieben beliebt.

Um trotzdem den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt genießen zu können, empfiehlt das LKA nur so viel Bargeld mitzunehmen, wie unbedingt benötigt wird. Außerdem wird geraten, Geld, Scheck- und Kreditkarten, sowie Handys, Schlüssel und Papiere in verschlossenen Innentaschen der Kleidung zu tragen. Wer eine Handtasche bei sich hat, sollte diese möglichst unter den Arm klemmen oder vor sich her tragen. Schließlich sollte jeder Besucher in dem weihnachtlichen Gedränge aufmerksam sein und auf mögliche Taschendiebe achten, um nicht bestohlen zu werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Polizei sowie auf jeder Polizeidienststelle.

Franca Forth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rat & Hilfe