Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Haus Lebensweg in Leipzig braucht eine neue Küche

"Ein Licht im Advent" 2016 Haus Lebensweg in Leipzig braucht eine neue Küche

Die Leipziger Volkszeitung startet zum ersten Advent eine neue große Spendenaktion: Unter dem Motto „Ein Licht im Advent“ wollen wir Bedürftigen helfen, die oft unverschuldet in eine Notlage geraten sind. In Leipzig wünscht sich das Haus Lebensweg, in dem vor allem sehr junge Mütter und Väter unterstützt werden, eine neue Küchenzeile.

Zu den Bewohnern im Leipziger Haus Lebensweg gehören zum Beispiel (von links): Justin Kratz (19) mit ihrem vier Wochen alten Baby Stanley, Romana Schneider (29) mit Vinz Joel (1) sowie Cynthia Gora (19) mit Tochter Zoey (fünf Monate).
 

Quelle: Andre Kempner

Leipzig.  Im Souterrain gibt es einen Abenteuerraum, in dem Pädagogen täglich feste Förder- und Spielzeiten für alle Bewohner begleiten. Im Aufenthaltsraum nebenan wird unter anderem zweimal pro Woche gemeinsam Abendbrot gegessen. Neben dem Büro hängt ein Aushang mit Veranstaltungen im November: Laternenbasteln, Martinsumzug, Weihnachtsbasteln und ein Adventsfeuer am heutigen Samstag sind darauf vermerkt. Es findet im Hof statt, der einen Spielplatz und Bänke hat. Er liegt direkt neben der Bahnschneise von Anger-Crottendorf, welche die Stadt in einen grünen Radweg verwandelt hat.

 Im Haus Lebensweg gibt es zehn Einraum- und Zweiraum-Wohnungen – jeweils mit eigener Küche, zählt Erzieher Lukas Nebelung auf. Er ist erst 27 Jahre alt, hat aber selbst schon drei Kinder. „Im Dachgeschoss kommen noch drei Zimmer dazu, deren Bewohner sich eine Küche und ein Bad teilen“, berichtet er. Durch die gemeinsame Nutzung sei das Mobiliar im Laufe der Zeit schon arg ramponiert worden. Tatsächlich finden sich auf der Arbeitsplatte der Küchenzeile mehrere Brandflecken von heißen Töpfen. Die Schränke und Scharniere sind stark abgenutzt; Kühlschrank, Herd und Mikrowelle fast hinüber. Drei junge Mütter mit ihren Babys teilen sich derzeit das Dachgeschoss. Sie würden sich im Haus Lebensweg geborgen fühlen, erzählen sie: „Eine neue Küche wäre freilich das schönste Weihnachtsgeschenk für uns alle hier.“

Zum Ersetzen der kaputten und abgenutzten Küchengeräte fehlen der Einrichtung die Mittel, so Ricarda Reichel, Leiterin der stationären Jugendhilfe bei der Diakonie. „Viele Bewohner waren es früher gewohnt, sich von Fertigmahlzeiten zu ernähren. Gesundes Essen selber zu kochen, auch das gemeinsame Essen mit den Kindern soll zu einem festen Bestandteil des Tagesablaufes werden. Das bietet den Kindern Sicherheit und ein Gefühl der familiären Zusammengehörigkeit.“

Von Jens Rometsch

Die Aktion ist beendet. Wir danken allen Spendern recht herzlich!

Leipzig Martinstraße 17 51.332464 12.412299
Leipzig Martinstraße 17
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spenden
Advents-Gewinnspiele
Plätzchenrezepte der LVZ-Leser
Plätzchenbacken in der Vorweihnachtszeit. Foto: privat

Ob Butterplätzchen oder Zimtsterne, Kokosmakronen oder Lebkuchen: In der Weihnachtszeit gehört backen einfach dazu. Wir haben die LVZ-Leser nach ihren liebsten Plätzchenrezepten gefragt - und viele haben geantwortet. Sehen Sie hier eine Übersicht der schönsten Rezepte. Nachbacken eindeutig erwünscht!

Braune Pfeffernüsse

Butterplätzchen

Einhorn-Plätzchen

Engelsaugen

Haferflockenplätzchen

Igelplätzchen

Lebkuchen-Plätzchen

Mandelplätzchen

Mandel-Vanille-Plätzchen

Marmeladenaugen

Marzipan-Schokoladen-Gebäck

Mürbeteigplätzchen mit Erdbeermarmelade

Rosinenröllchen

Rotweinkipferl

Schoko-Cookies

Schoko-Nüssli

Schweizer Laibchen

Türmchen