Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Sicher vor der Flut?
LVZ-Flutserie
2002 war in Döbeln Land unter. Inzwischen wurden Millionen in den Flutschutz investiert.

Zur Jahrtausendflut 2002 waren viele Städte an Mulde, Elbe und Pleiße von den Wassermassen umspült. 15 Jahre später kann man kaum noch erahnen, welche gravierenden Folgen das Hochwasser damals hatte. Schauen Sie selbst: Die Vorher-Nachher-Schiebebilder zeigen deutlich, wie sich die Orte seit 2002 verändert haben.

  • Kommentare
mehr
Vor 15 Jahren
Die Jahrtausendflut 2002 verwüstete große Teile Sachsens

Im August 2002 brach über den Osten  eine verheerende Flutkatastrophe herein. Entlang von Mulde, Elbe und Pleiße wüteten die Wassermassen. 15 Jahre danach erinnern sich Menschen aus Grimma, Döbeln, Colditz, Trebsen und Eilenburg an ihre dramatischen Erlebnisse.

  • Kommentare
mehr
Flutserie Teil 14
Nicht nur Menschen, auch die Tiere litten unter dem Hochwasser.

Im August 2002 brach über den Osten eine verheerende Flutkatastrophe herein. Entlang von Mulde, Elbe und Pleiße wüteten Wassermassen. 15 Jahre danach sind knapp eine Milliarde Euro in den Flutschutz geflossen. Sind wir damit sicher vor der nächsten Flut? Zum Abschluss der Serie blicken wir nach Außig an der Elbe.

mehr
Flutserie Teil 13
Das Wasser bahnte sich 2002 auch in Kitzscher seinen Weg – zahlreiche Grundstücke, Häuser und Straßen liefen voll.

Im August 2002 versanken viele Orte in der Jahrtausendflut. 15 Jahre später sind Millionensummen in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer? Die LVZ-Serie fragt nach. Diesmal in Borna, Kitzscher und Geithain.

mehr
Flutserie Teil 12
Holger Staacke in seiner Gärtnerei in Treben.

Im August 2002 versanken viele Orte in der Jahrtausendflut. 15 Jahre später sind Millionensummen in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer? Die LVZ-Serie fragt nach. Diesmal im Altenburger Land.

mehr
Flutserie Teil 11
Axel Wohlschläger (links) sowie Detlef Hoffmann zeigen das Megafon, das hoffentlich nicht wieder bei einem Hochwasser zum Einsatz kommen muss.

Im August 2002 versanken viele Orte in der Jahrtausendflut. 15 Jahre später sind Millionensummen in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer? Die LVZ-Serie fragt nach. Heute: In Löbnitz.

mehr
Flutserie Teil 10
Heidi und Friedhard Stolle auf ihrem Grundstück mit dem Fußball-Logo. Zwei Mal ging ihr Eigentum in den Fluten unter. Ihre Leidenschaft für Borussia Mönchengladbach aber nicht.

Im August 2002 versanken viele Orte in der Jahrtausendflut. 15 Jahre später sind Millionensummen in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer? Die LVZ-Serie fragt nach. Heute: In Gruna, Glaucha, Bad Düben und Mörtitz.

mehr
Hochwasserschutz
Mörtitz ist derzeit Großbaustelle in Sachen Hochwasserschutz. Das Rammen der Spundwände soll bis Februar 2018 abgeschlossen sein.

Was bei der Jahrhundertflut im August 2002 sicher gut gemeint war, kommt dem Steuerzahl jetzt teuer zu stehen. Als damals der Deich bei Mörtitz brach, wurde dort alles irgendwie verfügbare Material verbaut. Darunter befand sich allerdings auch Asbest, der nun mühevoll entsorgt werden muss.

  • Kommentare
mehr
Flutserie Teil 9
Hubertus Wacker zeigt, wie hoch in der Nacht zum 14. August das Wasser auf dem Markt gestanden hat.

Im August 2002 versanken viele Orte in der Jahrtausendflut. 15 Jahre später sind Millionensummen in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer? Die LVZ-Serie fragt nach. Heute: In Eilenburg.

mehr
Flutserie Teil 8
„Ich will mich eigentlich gar nicht mehr erinnern“: Die Flutkatastrophe von 2002 hat bei Fährmann Sirko Wedekind in Dehnitz deutliche Spuren hinterlassen.

Im August 2002 versanken ganze Landstriche in den Wassermassen der Jahrtausendflut. 15 Jahre später ist viel Geld in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer vor der nächsten Flut? Die große LVZ-Serie fragt nach. Heute: In Wurzen.

mehr
Flutserie Teil 7
Josephin Gutjahr (14) hat ihre besondere Beziehung zur Mulde in die Wiege gelegt bekommen. Zur Flut 2002 wurde sie – noch gar nicht auf der Welt – mit ihrer schwangeren Mutter von Frank Löffler aus den Trebsener Fluten gerettet.

Im August 2002 versanken ganze Landstriche in den Wassermassen der Jahrtausendflut. 15 Jahre später ist viel Geld in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer vor der nächsten Flut? Die große LVZ-Serie fragt nach. Heute: In Trebsen und Bennewitz.

mehr
Flutserie Teil 6
Rettung mit Hab und Tier: Mit Schlauchbooten wurden hunderte Grimmaer evakuiert.

Im August 2002 versanken ganze Landstriche in den Wassermassen der Jahrtausendflut. 15 Jahre später ist viel Geld in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer vor der nächsten Flut? Die große LVZ-Serie fragt nach. Heute: In Grimma.

mehr
Flutserie Teil 5
Fred Urban an einem Schott seines Ringdeiches. Der Hotelier ergriff selbst die Initiative, um sein Hotel Kloster Nimbschen vor künftigen Fluten zu schützen.

Im August 2002 versanken ganze Landstriche entlang von Mulde, Elbe und Pleiße in den Wassermassen der Jahrtausendflut. 15 Jahre später ist viel Geld in den Hochwasserschutz geflossen. Aber sind wir heute wirklich sicherer vor der nächsten Flut? Die große LVZ-Serie fragt nach. Heute: In Nimbschen, Höfgen und Kössern.

mehr
1
Die Wassermassen von Elbe, Mulde und Pleiße überschwemmten im Sommer 2002 weite Teile von Sachsen. Diese Städte entlang der Flüsse waren vom Hochwasser betroffen.