Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
UKL aktuell Funktionen erhalten, Lebensqualität sichern
Thema Specials Universitätsklinikum Leipzig UKL aktuell Funktionen erhalten, Lebensqualität sichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Universitätsklinikum Leipzig - ein Sonderthema im Auftrag des UKL
08:10 14.03.2019
Die Mediziner des Universitätsklinikums Leipzig laden zur Info-Veranstaltung zum Thema Darmkrebs ein. Quelle: UKL

Jährlich erkranken Zehntausende an Darmkrebs.

Deutschland liegt bei den Neuerkrankungsraten international mit an der Spitze. Fachleute machen dafür unter anderem veränderte Ernährungs- und Lebensgewohnheiten verantwortlich“, sagt Prof. Ines Gockel, Direktorin der UKL-Viszeralchirurgie und wissenschaftliche Leiterin der Veranstaltung.

Die Krankheit gilt weitgehend als solche, an der vor allem Ältere leiden. Doch zunehmend seien auch am UKL junge Patienten zu finden, beobachtet Dr. Boris Jansen-Winkeln, Oberarzt in der UKL-Viszeralchirurgie und einer der Referenten des Abends.

Die „Altersschere“ von Erkrankten am UKL reiche so von 42 bis über 90 Jahre.

In kurzen Vorträgen stellen die Experten des UKL und anderer Kliniken neue Therapiemöglichkeiten vor. So sei man heute, sagt Dr. Jansen-Winkeln, zum Beispiel bei Mastdarmkrebs dank moderner Techniken oft in der Lage, den Schließmuskel zu erhalten.

Dank des Einsatzes des OP-Roboters „da Vinci“ ist noch präziseres Arbeiten möglich. „So können vor allem die Nervenfunktionen geschont und erhalten werden“, erklärt Oberarzt Jansen-Winkeln. Dies habe enorme Bedeutung für den einzelnen Patienten und großen Einfluss auf dessen Lebensqualität.

Neben den bewährten diagnostischen Verfahren CT, PET-CT und MRT setzen die Viszeralchirurgen am UKL eine spezielle Methode der Bildübertragung während der Operation namens intraoperative Hyperspektral-Bildgebung ein. Sie können damit noch präziser operieren und die Sicherheit noch weiter erhöhen.

„Das moderne Verfahren liefert wertvolle Informationen über die Durchblutung, die Sauerstoffversorgung und den Wasserhaushalt des Körpergewebes“,  erklärt Prof. Ines Gockel.

In weiteren Vorträgen gehen dann Experten der Frage nach, wie Darmkrebs eigentlich entsteht und wie die beste Vorsorge aussehen kann.

Und noch eine wichtige Erkenntnis, die die Teilnehmer mit nach Hause nehmen werden: Nach einer Darmkrebsoperation hilft: Sport.

„Die Prävention nach einer OP ist sehr wichtig“, sagt Oberarzt Jansen-Winkeln, „Sport verbessert die Überlebenschancen bei Darmkrebs ganz erheblich.“

Von Markus Bien

Info-Veranstaltung „Darmkrebs“

Donnerstag, 21. März, 18 bis 20 Uhr

Universitätsklinikum Leipzig

Liebigstraße 20, 04103 Leipzig

Hörsaal im Haus 4

 

 

 

Sie sind noch Exoten auf den Straßen von Leipzig: E-Transporter. Einer von ihnen rollt in Diensten des Universitätsklinikums Leipzig. Das umweltfreundliche Fahrzeug wird für interne Transporte im UKL-Gelände genutzt, ist hin und wieder aber auch im Stadtgebiet im Einsatz.

14.03.2019

Am Samstag, 23. März 2019, veranstaltet die Medizinische Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) einen Tag der offenen Tür. Schüler, Eltern und andere Interessierte sind eingeladen, sich über Ausbildungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen zu informieren. 

14.03.2019

Patienten des Universitätsklinikums Leipzig, die ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk eingesetzt bekommen, erhalten seit Jahresbeginn schon vor ihrer OP eine umfassende Patientenschulung.

04.03.2019