Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Piraten Leipzig Graffiti-Sprayer mitten in der Leipziger City: Street-Art-Künstler nutzen Piraten-Aktion
Thema Specials Wahlen 2014 KW Leipzig Piraten Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wahlen 2014
15:42 26.04.2014
Ausnahme-Situation: Graffiti-Sprayer auf dem Augustusplatz - ganz legal. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Alles legal. Die Leipziger Piraten-Partei hatte die Flächen errichtet und auch Farbe und Schutzkleidung gestellt. Fazit der Piraten: Nur wenige Passaten reagierten mit Unverständnis auf die Aktion.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_32346]

„Wir hatten insgesamt ein ziemlich gutes Echo“, so Partei-Sprecher Sven Windisch gegenüber LVZ-Online. Sowohl Teenager, die sich mal ausprobieren wollten, seien ebenso gekommen als auch gestandene Street-Art-Künstler. „Die waren natürlich angetan von unserem Anliegen, für mehr legale Graffiti-Flächen in Leipzig einzutreten“, so Windisch.

Aber auch nur wenige Passanten hätten Unmut gezeigt. „Wenn man mit den Leuten spricht, sind die meisten verständnisvoll“, sagt Windisch. Es gehe den Piraten ja auch nicht um Schmierereien, sondern eben um Kunst. Graffiti ist „ein Teil dessen, was Leipzigs Reiz und Anziehungskraft ausmacht“, begründen die Piraten ihr Vorhaben.

„Gerade in meinem Wahlkreis finde ich fast jeden Tag neue kleine und große Kunstwerke“, sagt Kandidat Florian Bokor. Der Leipziger Westen, für den er antritt, werde dadurch „ganz erheblich bereichert“. Die Partei will die Szene entkriminalisieren, heißt es in einem Flyer zur Aktion. Gleichzeitig fordert sie, die Sonderkommission der Leipziger Polizei zur Aufklärung von Graffiti-Straftaten aufzulösen.

In den vergangenen Wochen war die Leipziger Graffiti-Szene verstärkt in das Visier von Polizei und Medien geraten. Rivalisierende Gruppen hatten versucht, sich durch gewagte und illegale Aktionen immer wieder zu überbieten. Ein mutmaßlicher Anführer wurde Mitte März nach monatelanger Suche von der Polizei geschnappt.

Am Sonntag stellen sich außerdem die Piraten-Kandidaten der Wahlkreise 1 und 2, Kathrin Weiss und Raik Lorenz, im Mariannenpark den Fragen der Leipziger. Ihr gemeinsames Sonntagspicknick findet ab 12 Uhr statt.

Evelyn ter Vehn / jca

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige