Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Landtagswahl 2014 Stimmzettel-Transport zur Landtagswahl: Leipzig plant 20.000 Euro Taxi-Geld ein
Thema Specials Wahlen 2014 Landtagswahl 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wahlen 2014
14:49 27.08.2014
In Leipzig laufen die Vorbereitungen für die Landtagswahl am 31. August 2014 auf Hochtouren. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Damit am Wahlabend die 321 Wahlvorsteher alle Stimmzettel möglichst schnell abliefern können, greift die Stadt abermals auf den Transport per Taxi zurück. Im Umkreis des Rathauses werden Straßen gesperrt.

Zum Stimmzettel-Transport per Taxi gebe es derzeit keine Alternative, so Leipzigs Wahlleiterin Ruth Schmidt am Mittwoch auf Anfrage von LVZ-Online. Die Stadt verfüge weder über einen eigenen Fuhrpark, noch über Stellflächen am Rathaus für mehr als 300 Autos. Auch dass jeder der Helfer einen Wagen zur Verfügung haben müsste, sei bisher nie ein Thema gewesen.

Nach der Kommunal- und Europawahl am 25. Mai war Kritik an dem Verfahren laut geworden, das die Stadt 40.000 Euro kostete. Diesmal geht die Kommune von höchstens der Hälfte der Kosten aus. „Langfristig suchen wir eine andere Lösung. Aber es ist ja diesmal nur eine Wahl“, sagt Schmidt. Lange Wartezeiten vor den Wahllokalen fallen damit vermutlich weg. Einen gewissen Mehraufwand muss die Kommune aber bedenken. In der Messestadt findet im Wahlbezirk 3519 auch die Teilwiederholung der Ortschaftsratswahl Holzhausen statt.

Straßensperrungen und Halteverbote

Ruth Schmidt, Leiterin des Leipziger Amtes für Statistik und Wahlen. Quelle: Andreas Döring

Trotzdem: Bis 21 Uhr, so hofft Schmidt, könnte das Gros der Erst- und Zweitstimmen fürs sächsische Parlament aus den sieben Leipziger Wahlkreisen ausgezählt sein. Leipzig habe viele sehr erfahrene Helfer im Einsatz. „2009 waren die letzten Stimmzettel bis 23 Uhr ausgewertet“, sagte Schmidt.

Um die reibungslose Anfahrt der Wahlvorsteher zu ermöglichen, sind ab 17 Uhr folgende Straßen für den Verkehr gesperrt: Oberer Dittrichring zwischen Thomaskirchhof und Barfußgäßchen, Große Fleischergasse zwischen Barfußgäßchen und Parkplatz, Oberer Martin-Luther-Ring zwischen Petersstraße und Luther-Ring sowie zwischen Markgrafenstraße und Lotterstraße.

Absolutes Halteverbot gilt außerdem für die Bereiche um das Neue Rathaus, den Oberen Dittrichring und die Große Fleischergasse, teilte die Stadt mit. Die Zufahrt zur Tiefgarage Burgplatz und zum Parkplatz Große Fleischergasse bleiben aber frei.

Briefwahl immer beliebter

Ab 17 Uhr ist das Neue Rathaus für die Leipziger geöffnet. Im Festsaal werden dann fortlaufend die Wahlergebnisse präsentiert. Mit den ersten Zahlen aus Leipzig rechnen die Statistiker ab 18.30 Uhr.

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Briefwahl bei den  432.300  Leipziger Wahlberechtigten immer beliebter wird: Vier Tage vor dem Wahlsonntag haben bereits mehr als 34.000 Wähler ihre Entscheidung gefällt. Insgesamt wurden bisher knapp 42.000 Briefwahlscheine ausgestellt – vor fünf Jahren waren es zum Vergleichszeitpunkt rund 6000 weniger.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige