Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Sechs Schulen in Sachsen coronabedingt geschlossen
Familie Aktuelles

Sechs Schulen in Sachsen coronabedingt geschlossen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
LVZ Familie - so vielfältig wie Leipzig und seine Familien. Authentisch, nah dran, immer aktuell.
08:58 17.11.2020
Symbolbild Quelle: Arne Dedert/dpa
Anzeige
Dresden

Die steigende Zahl von Corona-Infektionen macht sich zunehmend an den Schulen in Sachsen bemerkbar. Nach Angaben des Kultusministeriums vom Montag mussten vom 9. bis zum 14. November sechs öffentliche Schulen coronabedingt schließen. Betroffen waren demnach drei Grundschulen, zwei Oberschulen sowie eine Förderschule.

In der vergangenen Woche gab es an den 1374 öffentlichen Schulen insgesamt 362 Corona-Infektionen. Unter Lehrerinnen und Lehrern wurden 110 Infektionen nachgewiesen, bei den Schülern waren es 252. In der Woche zuvor waren es noch rund 200 Corona-Fälle. Mehr als 6500 Mädchen und Jungen mussten in der vergangenen Woche in häuslicher Quarantäne lernen. Gut 98 Prozent der Schülerinnen und Schüler konnten dennoch ihre Schule besuchen, hieß es.

Lehrerverband: Schulen sollen offen bleiben

Der Sächsische Lehrerverband sprach sich dafür aus, die Schulen auch in der zweiten Welle der Corona-Pandemie geöffnet zu lassen. Je nach Infektionsgeschehen sollten sowohl ein Normalbetrieb mit Unterricht nach regulärem Stundenplan als auch ein eingeschränkter Regelbetrieb mit Klassen- und Gruppentrennung möglich sein. „Flächendeckende Einschränkungen des Schulbetriebs sind nicht für jede konkrete Situation vor Ort passgenau“, so Verbandsvorsitzender Jens Weichelt. Der Einzugsbereich der Schule sollte ausschlaggebend sein, nicht landesweite Vorgaben, hieß es.

Das Kultusministerium kündigte unterdessen an, künftig die aktuellen Corona-Zahlen für den Schulbetrieb täglich statt wie bisher wöchentlich zu veröffentlichen.

Von dpa