Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Tipps So einfach können Kinder selbst Stop-Motion-Filme erstellen
Familie Tipps

So einfach können Kinder selbst Stop-Motion-Filme erstellen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
LVZ Familie - so vielfältig wie Leipzig und seine Familien. Authentisch, nah dran, immer aktuell.
12:03 15.09.2020
Durch das fortlaufende Festhalten einer minimal bewegten Figur entsteht die Illusion einer Bewegung im Bild. Quelle: PicsArt
Anzeige
Leipzig

Medienkompetenz kann bereits frühzeitig gefördert werden. Kindern und Jugendlichen kann mit ein paar handfesten Tipps das Erkennen von Fake News erleichtert werden. Außerdem können Kinder etwa mithilfe von Foto-Apps digitale Collagen erstellen oder auch Stop-Motion-Filme kreieren. Letztere beruhen auf der traditionellen Filmtechnik des Stopptricks und erfreuen sich bei den Jüngsten anhaltender Beliebtheit. Indem man eine Figur oder einen Gegenstand minimal bewegt und jede Momentaufnahme fortlaufend festhält, also fotografiert oder zeichnet, entsteht beim schnellen Abspielen der Bildfolge die Illusion einer Bewegung im Bild.

Besonders Kinder im Kita-, Vorschul- oder Grundschulalter entwickeln hohe Motivation und Freude beim Erstellen solcher Filme. Sie sind in der Lage die Funktionsweise der Tricktechnik zu verstehen und Geschichten in animierten Kurzfilmen darzustellen.

Anzeige

Der Weg zum Film

Um einen Stop-Motion-Film zu produzieren, braucht es nicht viel. Eine Idee, einen Hintergrund, passende Figuren, die bewegt werden sollen, und ein Endgerät mit einer Kamera. Das kann ein Smartphone, ein Tablet, eine Digitalkamera oder ähnliches sein. Die Fotos können im Nachgang mit einem kostenlosen Schnittprogramm wie OpenShot oder iMovie am Computer zusammengeschnitten werden. Die App „Stop Motion Studio“ (kostenfrei in der Grundversion, in der Vollversion im iOS-App-Store kostet sie 5,99 Euro, im Google Playstore 4,99 Euro) bietet neben der direkten Bildaufnahme im Programm auch einen Überlappungseffekt.

Dieser ermöglicht, das vorhergehende fotografierte Bild und die aktuelle Bewegung gleichzeitig darzustellen. Die Bilder werden automatisch aneinandergereiht und können individuell an Dauer und Länge der Bildabfolge angepasst und im passenden Videoformat ausgegeben werden. Der fertige Film kann im Anschluss um Geräusche, Musik oder Textaufnahmen erweitert werden.

Striche zum Leben erwecken

Eine einfache App, um Strichzeichnungen am Tablet zu animieren, ist „PicsArt Animator - GIF & Video“ (kostenlos für Android und iOS). Die Filme können allein, mit Geschwistern oder in Kleingruppen erstellt werden. Wenn mehrere Kinder gleichzeitig an einem Film arbeiten, sollten sie sich beim Fotografieren, Animieren (Bewegen der Figuren), Basteln und Malen abwechseln. Auch junge Kinder verstehen bereits das Stopptrick-Prinzip sehr schnell und sollten genügend Zeit für ihre Ideenentwicklung und Umsetzung eingeräumt bekommen. Natürlich kann an der einen oder anderen Stelle auch nachgeholfen werden.

Eigene Ideen, Gedanken und Fragestellungen lassen sich so ganz unkompliziert umsetzen und in Form eines bleibenden Produkts bringen. Im Nachgang kann der Film dann geteilt, besprochen und weitergesponnen werden.

Alles für Eltern und Kinder: Der LVZ-Familien-Newsletter

Sie wollen noch mehr Nachrichten, Infos und Tipps für Familien in Leipzig? Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Familien-Newsletter. Jeden Donnerstag erhalten Sie unseren liebevoll mit den interessantesten Neuigkeiten für Familien zusammengestellten und um viele Tipps und Ideen ergänzten Newsletter bequem in Ihr Postfach.

Melden Sie sich gleich hier für den Newsletter an.

Von Luise Jahn/Landesfilmdienst Sachsen