Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Tipps Auf diesen 10 Spielplätzen in Leipzig toben Kinder am liebsten
Familie Tipps

Spielplätze in Leipzig: Hier toben Kinder am liebsten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
LVZ Familie - so vielfältig wie Leipzig und seine Familien. Authentisch, nah dran, immer aktuell.
12:23 18.08.2020
Alles leuchtet, das neue Holz sowie die Kinderaugen, auf dem sanierten Spielplatz im Clara-Zetkin-Park. Quelle: Anne Grimm
Anzeige
Leipzig

Kletterspinne und Seile zum Balancieren, Hütten, Wippen und Riesenrutschen – mehr als 300 öffentliche Spielplätze listet die Stadtverwaltung Leipzig. LVZ Familie hat auf einem Streifzug zehn tolle Plätze zum Toben ausgewählt – Infos zu Anreise und kleineren Mankos inklusive.

SpielplatzRennbahnweg“, Zentrum-Süd

Der SpielplatzRennbahnweg“ ist ein beliebter Ort bei Familien am Rande des Clara-Zetkin-Parks. Die Ausstattung ist nagelneu und das bekannte Areal nach dreimonatiger Bauzeit erst seit Juli wieder geöffnet. Baumhaus, Karussell, Kletterröhren und unzählige weitere Spielgeräte bringen kleine und große Kinder zusammen. Ein Wasserspiel bietet im Sommer die nötige Erfrischung. Schattige Bank- und Picknick-Plätze sind zahlreich vorhanden.

Anzeige

Gut zu wissen: öffentliche Parkplätze, Kiosk am Spielplatz

Anreise: Rennbahnweg; Buslinie 89, Haltestelle Telemannstraße

Der Spielplatz am Rennbahnweg überzeugt im Sommer durch sein großes Wasserspiel. Quelle: Anne Grimm

Spielplatz „Zschochersche Allee“, Lausen-Grünau

Geheimtipp im Leipziger Westen: Der riesige Spielplatz „Zschochersche Allee“, von einem Erdwall umgeben, überzeugt durch seine Vielfalt und Weitläufigkeit. Ob Rutschen, Doppelschaukel, Spielhäuschen oder Wipptiere: Hier ist für jedes Kindesalter etwas dabei. Viele Bänke und Geräte befinden sich in schattigen Bereichen – die große Rutsche leider nicht. Scheint die Sonne, kann’s auf ihr heiß werden.

Gut zu wissen: öffentliche Parkplätze, Bäcker und Apotheke nebenan

Anreise: Zschochersche Allee/Lausner Weg; Buslinien 61 und 62, Haltestelle Leipzig Lausen, Ärztehaus

Ein kleiner Geheimtipp in Grünau: ruhig gelegen und mit großem Angebot, der Spielplatz Zschochersche Allee. Quelle: Anne Grimm

Spielplätze Lene-Voigt-Park, Reudnitz

Im Lene-Voigt-Park ist fast hinter jeder Hecke eine Spielecke versteckt. Auf dem Märchenspielplatz entdecken besonders die kleinen Kinder zwischen Bäumen die bunte Erlebniswelt. Der Wasserspielplatz lädt mit einer großen Wasserpumpe und viel Sand zum buddeln ein. Das Manko im Park: Es fehlt bei vielen Spielgeräten an schattigen Plätzen, wenn die Sonne brennt.

Gut zu wissen: öffentliche Parkplätze, Eisläden und Cafés rund um den Park

Anreise: Eilenburger-/Reichpietschstraße, Straßenbahnlinie 15, Haltestelle Gutenbergplatz

Im Reudnitzer Lene-Voigt-Park fehlt an vielen Spielecken der Schatten. Quelle: Anne Grimm

Spielplatz Naturbad Nordost, Thekla

Der Holzspielplatz überzeugt durch die idyllische Lage und die Nähe zum Wasser. Am Bagger, dem Naturbad Nordost, laden Klettergerüst, Rutsche und Reifenpendel zum Toben ein. Für Kleinkinder ist der Spielplatz weniger geeignet, da es lediglich eine Kleinkindschaukel gibt. Dafür bietet die Wiese rundherum genug Platz für ein Picknick.

Gut zu wissen: öffentliche Parkplätze, Eiscafé und Sauna nebenan

Anreise: Kiebitzstraße Straßenbahnlinie 9 und 34, Buslinien 70 und 80, Haltestelle Thekla

Quelle: Anne Grimm

Spielplatz an der Märchenwiese, Marienbrunn

Passend zum Namen bietet der weitläufige Spielplatz ein Schloss, eine Schneewittchenschaukel und einen Sterntaler-Sandspieltisch. Slackline, Tischtennisplatte und Streetballständer erweitern das Angebot. Sandspielfläche, Spielwiese und Bänke liegen im Schatten: Dieses Areal im Süden der Stadt ist für alle Altersklassen einen Besuch wert.

Gut zu wissen: öffentliche Parkplätze

Anreise: An der Märchenwiese, Straßenbahnlinie 10, 16

An der Märchenwiese ist viel Platz zum Schaukeln, Rutschen und Klettern. Quelle: Christian Modla

Spielplatz an der Etzoldschen Sandgrube, Probstheida

Seit Ende Juni glänzt der neu gebaute Spielplatz: Zum Toben laden nun Geräte aus Robinienholz ein. Es gibt einen Turm mit Rutsche, Kletterkörbe in unterschiedlichen Höhen und zwei Sandbagger für die Kleinen. Südlich des Spielplatzes entstand ein neuer Streetballplatz, zwei Tischtennisplatten sowie Barren- und Klimmzugstange. Es sind genug Bänke zum Sitzen, aber wenig Schatten vorhanden.

Gut zu wissen: öffentliche Parkplätze

Anreise: Augustiner Straße, Straßenbahnlinie 15, Prager-/Russenstraße

Das Holz leuchtet noch, am neuen Spielplatz in Probstheida. Quelle: Anne Grimm

Spielplatz Karl-Heine-Platz, Plagwitz

Im Viertel ist der Karl-Heine-Platz ein gefragter Treffpunkt für alle Altersklassen. Seit der Sanierung des Spielplatzes im vergangenen Jahr, schlagen die Kinderherzen hier noch höher. Neben Wasserspielflächen wurden auch eine Seilbahn, mehrere Schaukeln und eine Slackline errichtet. Es gibt viele Bäume, sodass an irgendeiner Stelle des weitläufigen Spielplatzes zu jeder Tageszeit Schatten zu finden ist.

Gut zu wissen: Cafés und Kioske am und um den Spielplatz

Anreise: Karl-Heine-Straße, Straßenbahnlinie 3, Haltestelle Felsenkeller

Quelle: Anne Grimm

Stadtteilpark Rabet, Neustadt-Neuschönefeld

Die breiten Rutschen auf dem Spielplatz im Stadtteilpark Rabet sind ideal, um nebeneinander nach unten zu sausen. Zusätzlich laden Drehscheibe, Würfel, Kletternetz, Karussell und Reifenpendel zum Toben ein. Für alle, die sich nach noch mehr Bewegung sehnen, führt eine ein Kilometer lange Lauf- und Skate-Strecke um den Park.

Gut zu wissen: Cafés, Eisläden und öffentliche Parkplätze rund um den Park

Anreise: Rabet, Straßenbahnlinie 1, 3, 8 oder Bus 70, Haltestelle Hermann-Liebmann-/Eisenbahnstraße

Die breite Rutsche auf dem Spielplatz im Rabet. Quelle: André Kempner

SpielplatzLouise-Otto-Peters-Platz“, Zentrum

So grün wie seine Umgebung präsentiert sich der Spielplatz nahe des Zoos. Viel Ruhe und Schatten, die Ausstattung kann sich sehen lassen. Slackline, Karussell, Nestschaukel, Kletterlandschaft mit Turm, Elefantenrutsche, Federwippbalken und Dreifach-Reck sind nur einige Optionen auf dem idyllischen Areal.

Gut zu wissen: am besten zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar

Anreise: Louise-Otto-Peters-Platz, Straßenbahnlinie 12, Haltestelle Am Zoo

Ein Spielplatz zum Wohlfühlen: Viel Grün und Schatten wartet nahe des Leipziger Zoos. Quelle: Anne Grimm

Spielplatz Herderstraße, Connewitz, (Süd)

Rutschen, Rutschen, Rutschen – Deswegen kommen Kinder so gerne auf den Spielplatz an der Herderstraße. Und es gibt nicht nur eine: Rutschstangen, Rollenrutsche, Pyramidenrutsche und Minirutschen wollen ausprobiert werden. Eltern nutzen den Spielplatz am „Schwan“ als Begegnungsstätte, denn von den umliegenden schattigen Wiesen angezogen, kommen auch viele Freunde, die keine Kinder haben. Pluspunkt: Gleich um die Ecke gibt’s Kaffee und Frühstück. Minuspunkt: Zu wenig Schaukeln. Mit den Buslinien 70 und 107 kann das schattige Rutschenparadies über die HaltestelleMathildenstraße“ erreicht werden.

Gut zu wissen: Spät-Shop und Café nebenan, öffentliche Parkplätze

Anreise: Herderstraße, Buslinie 70 und 107, Haltestelle Mathildenstraße

Quelle: Anne Grimm

Von Anne Grimm