Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leipzig Verwaltung veröffentlich Konzept: Jährlich 1000 neue Straßenbäume für Leipzig
Leipzig Verwaltung veröffentlich Konzept: Jährlich 1000 neue Straßenbäume für Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 18.07.2019
Straßenbäume – wie hier in der Richard-Lehmann-Straße – helfen, die Luft zu verbessern. Künftig sollen bis zu 1000 Bäume pro Jahr hinzukommen. (Archiv) Quelle: André Kempner
Leipzig

Leipzig will jährlich 1000 Bäume in der Messestadt neu pflanzen. Diese Zielvorgabe ist im Luftreinhalteplan enthalten, wurde in den vergangenen Jahren jedoch kaum einmal erreicht. Deshalb hat der Stadtrat im Juni das Straßenbaumkonzept Leipzig 2030“ beschlossen, das künftig dazu beitragen soll, die Luft- und Lebensqualität der Stadt weiter zu erhöhen. Wie berichtet, ist das die Grundlage, den Baumbestand zu entwickeln – vor allem in den Nebenstraßen. Dafür wird auch Geld im Haushalt der Stadt eingeplant. Das Umweltdezernat der Stadt hat sein Konzept jetzt online gestellt.

Erstpflanzungen in baumlosen Straßen sind Ziel

„Die konzeptionelle Erweiterung des Straßenbaumbestands gilt als eine zentrale Zukunftsaufgabe“, erläutert Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke). „Mit mehr Straßenbäumen für Leipzig soll nicht nur dem ,Luftreinhalteplan‘ und dem ,Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum‘ Rechnung getragen werden, sondern auch den Folgen des Klimawandels.“ Rüdiger Dittmar, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer, ergänzt: „So kann der Leipziger Straßenbaumbestand nicht nur erhalten, sondern auch gezielt entwickelt und jährlich um 1000 zusätzliche Straßenbäume erweitert werden.“ Um die Arbeit zu bewältigen, habe der Stadtrat ab 2020 vier zusätzliche Stellen bewilligt.

Ein wesentlicher Baustein für mehr Straßenbäume in Leipzig sind Erstpflanzungen in bisher baumlosen Straßen. Hierfür wird ab dem Jahr 2021 ein jährliches Investitionsvolumen von 1,5 Millionen Euro bereitgestellt. Vor allem in den stark verdichteten Stadtteilen, aber auch an Ortsteilverbindungsstraßen können so etwa 500 neue Baumstandorte pro Jahr geschaffen und bepflanzt werden. Unabhängig vom normalen Straßenbau. Hinzu kommen Erstpflanzungen bei Straßenbau- und Verkehrsbaumaßnahmen.

Für weitere 45.000 Straßenbäume ist Platz

Aktuell zählt die Stadt rund 57.000 Straßenbäume. Die Analyse hat ergeben, dass in Leipzig potenziell Platz für weitere 45.000 Straßenbäume besteht. Bereits ab Herbst dieses Jahres sind zum Beispiel Pflanzungen im Leipziger Norden (Geibelstraße, Daumierstraße) sowie im Süden (Arndtstraße), Westen (Lyoner Straße) und Osten der Stadt (Hans-Poeche-Straße) geplant.

Die Spendenaktion „Baumstarke Stadt“ trägt ebenfalls dazu bei, zusätzliches Grün zu pflanzen. Diese gibt es seit 1997. Seitdem kamen 5900 Bäume, davon 2300 Straßenbäume, unter die Erde. Von 2009 bis 2018 wurden in Leipzig insgesamt 8918 Straßenbäume gepflanzt.

Von M.O.

Die Nachfahren das Turnvaters Jahn haben sich in Leipzig auf die Spuren ihres Ahnen begeben. Neben dem Stadtmuseum waren sie auf der neuen Sportroute unterwegs, die bis auf 22 Stationen anwachsen soll.

18.07.2019

Überraschung für alle Astro-Fans: Entgegen der Ankündigung konnten geduldige Beobachter die partielle Mondfinsternis in Leipzig durch die Wolkendecke blitzen sehen.

17.07.2019

Das Schillerhaus will den Dichter mehr ins Rampenlicht rücken. Aber auch den idyllischen Bauerngarten am Museum, in dem Besucher herrlich entschleunigen können.

07.08.2019