Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Künstler als „Störenfriede“ – neue Ausstellung zur Protestbewegung in der DDR
Leipzig Bildung Künstler als „Störenfriede“ – neue Ausstellung zur Protestbewegung in der DDR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 29.11.2019
„Störenfriede – Kunst, Protest und das Ende der DDR“ heißt die neue Sonderschau im Buch- und Schriftmuseum in der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Was sind eigentlich Störenfriede? Im herkömmlichen Sinne oft Querulanten, Raufbolde oder zwielichtige Gestalten. „Im politischen Sinne sind es oft die...

Alles nur geraubt? Völkerkundemuseen stehen in der Kritik, weil die Herkunft vieler Objekte unklar ist. Eine Sonderschau im Grassi-Museum beleuchtet nun die eigene Vergangenheit.

29.11.2019

Eigentlich ist die Einführung eines neuen Rektors eine protokollarische Angelegenheit. Doch bevor Mark Mietzner am Dienstag die Amtskette der Leipziger HTWK übernahm, sprachen ihm die Redner auffällig häufig Mut zu. Die abgewählte Vorgängerin Gesine Grande erfuhr viel Lob. Mit einer privaten Abschiedsfeier hatte sie der Investitur zuvor den Zungenschlag verpasst.

26.11.2019

Lehrer und Lehramtsstudenten aus Sachsen und Sachsen-Anhalt wollen ihre Schüler besser vor sexualisierter Gewalt schützen. Das geht aus der neuen Studie „Sexuelle Bildung für das Lehramt“ der Hochschule Merseburg und der Uni Leipzig hervor.

25.11.2019