Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Allasch-Erfinderin bittet zu Weinerlebnissen in den Keller des Riquet-Hauses
Leipzig Boulevard Allasch-Erfinderin bittet zu Weinerlebnissen in den Keller des Riquet-Hauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 17.11.2014
Von Kerstin Decker
Monika Maywald im Weinkeller des Riquet-Hauses.
Monika Maywald im Weinkeller des Riquet-Hauses. Quelle: André Kempner
Anzeige

Der wird seit zehn Jahren allerdings nur noch zu besonderen Anlässen geöffnet. Zu schade um das Gewölbe mitten in der Innenstadt, findet die Diplom-Oenologin, die in Plovdiv (Bulgarien) fünf Jahre Weinbau studiert hat.

Im Frühjahr schlug Maywald dem Hauseigentümer sowie der Kaffeehaus-Chefin daher vor, den Keller für anspruchsvolle Weinevents zu nutzen. „Ich wurde mit offenen Armen empfangen", freut sich die Tochter eines Bulgaren, die in Thüringen aufgewachsen ist. Die Liebe zum Wein hat sie von ihrem Vater, einem Hobbywinzer, mitbekommen. Seit 2005 veranstaltet die Wahlleipzigerin kleine erlesene Weinabende mit Erklärungen aus dem Blickwinkel eines Kellermeisters. Vorher betrieb sie ein Importunternehmen für bulgarische Weine. Noch früher, vor der Wende, arbeitete Monika Maywald in der Stadtkellerei Leipzig, wo sie sich auf die Entwicklung neuer Getränke spezialisierte. So sind der bekannte Kümmellikör Leipziger Allasch und das weinhaltige Getränk Sabrina Tropic zwei ihrer Kreationen.

In dieser Woche bittet die 52-Jährige nun erstmals zur neuen Veranstaltungsreihe „Wein erleben" in den Keller des Riquet-Hauses. Künftig sollen diese Abende auf Anfrage für geschlossene Gruppen angeboten werden. Thematisch geht es zum Beispiel in die Meissener und Saale-Unstrut-Region. Ein anderes Thema widmet sich dem Sherrygenuss.

Kerstin Decker