Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipziger Opernball 2019: Gipfeltreffen der Chefköche
Leipzig Boulevard Leipziger Opernball 2019: Gipfeltreffen der Chefköche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 12.07.2019
Opernball-Caterer Gerd Kastenmeier trifft in St. Michael den Sternekoch Herbert Hintner (rechts) vom Restaurant „Zur Rose“. Der wird ihn bei der Erstellung des Menüs mit Südtiroler Einflüssen unterstützen. Quelle: Annett Weise
Südtirol/Leipzig

Es hätte mal jemand mitzählen müssen, wie oft an diesem Abend Geräusche wie „hmmmm“ und „aaaah“ zu hören waren. „Das darf auch sein, wir sind ja keine Apotheke, sondern ein Gasthaus“, lacht Herbert Hintner. Der 62-Jährige ist Sternekoch aus St.Michael-Eppan, seit 24 Jahren verteidigt er seinen Stern immer wieder. Er hat das köstliche Sechs-Gänge-Menü verantwortet, das seine Gäste aus Leipzig – gewissermaßen die Vortruppe des Leipziger Opernballs – so hoch loben. Das Ball-Motto am 26. Oktober lautet „La Dolce Vita in Südtirol“. Hintner wird den Stamm-Caterer Gerd Kastenmeier dabei unterstützen, ein bisschen Südtirol auf die Teller im Ballsaal zu bringen. Die beiden haben schon telefoniert, jetzt lernen sie sich persönlich kennen.

Opernball-Caterer Gerd Kastenmeier (rechts) besucht in St. Michael in Südtirol den Sternekoch Herbert Hintner vom Restaurant „Zur Rose“. Quelle: Kerstin Decker

Stammgäste aus Dresden kommen mit

Zweieinhalb Stunden schwatzen sie. Kastenmeier erzählt von sich und den Gegebenheiten an der Leipziger Oper: 1000 Saalgäste sind mit einem Drei-Gänge-Menü zu bewirten. Und das, obwohl es in dem Gebäude keine Küche gibt. Der Caterer stellt deshalb immer ein Zelt hinter der Oper auf. Bereits zum neunten Mal nimmt der 50-jährige Wirt aus Dresden die komplizierte Logistik auf sich. „Nein, das ist kein Job wie jeder andere, sondern immer wieder eine Riesen-Herausforderung. Die jahrelange Zusammenarbeit, das Miteinander an der Oper sind etwas Besonderes. Mittlerweile kommen übrigens auch viele meiner Stammgäste aus Dresden zum Leipziger Opernball, weil es so ein cooler Ball ist.“

Anspielung auf das Apfelland

Auch Herbert Hintner wird am 26. Oktober mit seiner Frau Margot in Leipzig sein – zum ersten Mal. Auf Bälle geht er sonst eher selten. „Du kannst Deine Kochjacke mitbringen, aber Du kannst auch im Smoking kommen“, schlägt Kastenmeier vor. Über das Menü sind sich die beiden schnell einig: Vinschgauer, Schüttelbrot, Speck und Schmalz sollen zur Einstimmung auf den Tischen stehen. Im ersten Gang gibt es Pasta mit Steinpilzen, im zweiten Gang Rinderfilet mit Kartoffelkuchen und Wurzelgemüse, als Dessert – in Anspielung auf das Apfelland Südtirol –Apfeltiramisu mit Grappagelee. „In den nächsten zwei Wochen werden wir testen, ob das massenkompatibel ist. Dann telefonieren wir und schicken uns die Fotos“, vereinbaren die beiden Köche.

Julia Walch vom Weingut Elena Walch in Kaltern. Ihren Wein wird es auch auf dem Leipziger Opernball geben. Quelle: Kerstin Decker

Gedrillt auf Perfektion

„Ich freue mich auf den Ball, wir werden viel Spaß haben. Unter Köchen versteht man sich“, ist Kastenmeier zufrieden. Kollege Hintner überlässt seine Küche in der „Rose“ während des Abstechers nach Sachsen seinem Sohn. Der soll eh seine Nachfolge übernehmen, wenn er mit 65 Jahren beruflich kürzer treten will. Aber Vater und Sohn sind sich nicht immer einig, haben unterschiedliche Auffassungen. „Ich bin gedrillt auf Perfektion, muss immer alles kontrollieren und bewerten. Manchmal sage ich ihm, ,Das geht so nicht raus, das wird weggeschmissen’“, erzählt der Vater. Dann bezeichnet ihn sein Sohn als „alten Eierkopp“. Ballmoderator Lenn Kudrjawizki hört es mit Heiterkeit: „Wir sehen uns in Leipzig auf der Bühne. Darf ich dich dann Eierkopp nennen?“, fragt er lachend den Südtiroler Küchenkünstler.

Besuch im Weingut Walch

Am Mittag hatte die kleine Leipziger Reisegruppe bereits einen Abstecher nach Kaltern gemacht, zum Weingut Elena Walch. Tochter Julia Walch (33) führt das Weingut ihrer Mutter seit fünf, sechs Jahren zusammen mit ihrer Schwester Karoline (31). Julia führt die Gäste durch den Weinberg. „Beim Leipziger Opernball gibt es auch unseren Wein, in der Lounge der Gourmétage“, berichtet sie erfreut. Und bittet zur Verkostung auf die Terrasse des Schlösschens Castel Ringberg, das 1620 gebaut wurde.

Von Kerstin Decker

So groß wie noch nie ist das Interesse von Künstlern, die beim Leipziger Opernball 2019 dabei sein wollen. Gleich zwei Kapellen wollen Leipzig den Marsch blasen. Und: Derzeit wollen 160 Akteure aus Südtirol dabei sein – das sind mehr als die Oper verkraften kann.

11.07.2019

Am 27. Juli findet zum 12. Mal das GRK Golf Charity Masters statt. Auf der Gästeliste von Veranstalter Steffen Göpel stehen zahlreiche Prominente, die sich für eine gute Sache engagieren. Unter anderem dabei: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer.

10.07.2019

TV-Glamour in Plagwitz: Aufgeregt und neugierig feierten die Töchter prominenter Eltern den Start ihres neuen TV-Formats. Ab 9. Juli läuft die Personality-Doku „7 Töchter“ im Fernsehen. Sie ist das jüngst „Kind“ der Leipziger Filmfirma 99proMedia.

08.07.2019