Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipziger Opernball-Organisatoren in Brünn
Leipzig Boulevard Leipziger Opernball-Organisatoren in Brünn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 27.06.2018
Leidenschaftliche Köchin: Opernball-Organisatorin Vivian Honert-Boddin auf dem Gemüsemarkt in Brünn. Quelle: Fotos: Regina Katzer
Anzeige
Brno

Kurz nach unserer Ankunft im knapp 450 Kilometer entfernten Südmähren am Sonntagabend schlenderten wir in der Dunkelheit in den nahe gelegenen Stadtpark, die Denis-Gärten, am Hang des Petrov-Hügels. Ein sensationeller Blick auf das nächtliche Brünn mit Tausenden Lichtern bescherte uns einen ersten Vorgeschmack auf die Zeit in der zweitgrößten tschechischen Metropole.

Moderne von Brünn

Der Montag gehörte zunächst einem legendären Denkmal der Moderne – der Villa Tugendhat. Erbaut wurde das Luxus-Wohnhaus für das Textilfabrikanten-Ehepaar Greta und Fritz Tugendhat mit seinen Kindern von 1929 bis 1930. Die Entwürfe stammen von Ludwig Mies van der Rohe, einem der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Weltweit handelt es sich um eines der ersten Privathäuser, in dem eine tragende Stahlkonstruktion zum Tragen kommt. Sprachlos macht uns der 237 Quadratmeter große Hauptwohnraum mit einer Glasfassade, die voll versenkbar ist und durch die wir einen der schönsten Blicke auf das historische Brünn erhaschen. Raffinessen finden sich überall im Haus – die berühmte Onyx-Wand, Holzfurniere aus Asien, die Barcelona-Sessel, die sich auch im Grassi Museum für Angewandte Kunst Leipzig finden. Seit 2001 zählt die denkmalgeschützte Luxus-Villa, die von 2010 bis 2012 für 7,5 Millionen Euro saniert wurde, zum Unesco-Weltkulturerbe. Für Schauspieler und Musiker Lenn Kudrjawizki (42), der seit 18 Jahren im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg wohnt, ist das moderne Baudenkmal ein „Lebensraum, ähnlich einer Sinfonie. Etwas Inspirierendes, das auch Seele heilen kann.“ Der gebürtige Leningrader, der mit zwei Monaten nach Ost-Berlin kam, ist ein Allround-Talent: Er sang im Rundfunk-Kinderchor der DDR und stand schon vorm Musikstudium im Fach Violine am Filmset vor der Kamera. Inzwischen blickt der zweifache Familienvater auf über 90 Streifen zurück.

Fasziniert vom UNESCO-Weltkulturerbe: Schauspieler Lenn Kudrjawizki, der den Opernball moderiert, besucht die Villa Tugendhat. Quelle: Regina Katzer

Historie von Brünn

Beim Rundgang durch das historische Zentrum von Brünn waren alle beeindruckt vom Charme der Stadt mit ihren Theatern, einem Opernhaus, das dem Leipziger ähnelt, Museen und Galerien, Kirchen, Kathedrale und einem Kloster sowie dem 63 Meter hohen Turm des Alten Rathauses, den die sportlichen Gruppenteilnehmer leichtfüßig erklimmen. Nicht schwer war es, gemütliche Straßencafés und Bars zu finden. Und richtig bunt wurde es auf dem Gemüse- und Obstmarkt, der seit dem 15. Jahrhundert auch „Krautmarkt“ heißt. Neuerdings gibt es hier auch eine Markthalle, die frische Produkte regionaler Züchter und Bauern anbietet.

Kulinarik von Brünn

Womit wir beim Essen angekommen wären: Der Opernball lockt auch mit köstlichen Gaumenfreuden ins altehrwürdige Haus am Augustusplatz. In diesem Jahr kocht Gerd Kastenmeier, der in Dresden ein Fischrestaurant betreibt, das siebte Mal das Menü für die Tischgäste im Saal. Passend zum Motto „Ahoj! Česko“ wurde der 49-Jährige in Brünn fündig. Er fuhr zu Pavel Rohoska, der schon bei den Internationalen Filmfestspielen in Karlsbad für 2000 Gäste gekocht hat, und fand sofort einen Draht zu dem 40-jährigen Kollegen. „Wenn du Koch bist, bist du Koch“, plaudert der Niederbayer. Die beiden werden einiges ausprobieren, um die rustikale mährische Küche mit dem edlen Ambiente des Abends zu verschmelzen und ein Geschmackserlebnis zu zaubern.

Gemeinsam für Leipzig: Die Köche Pavel Rohoska (l.) aus Brünn und Gerd Kastenmeier aus Dresden mit Organisator Danilo Friedrich Quelle: Regina Katzer

Von Regina Katzer

Boulevard Mehr als 80.000 Fans an zwei Tagen - Helene Fischer in Leipzig - 42.000 Fans reisen an
23.06.2018
27.06.2018
Boulevard Burlesque und Humorvolles - Sag zum Abschied leise Järvi
23.06.2018