Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipziger grüßen aus der ganzen Welt
Leipzig Boulevard Leipziger grüßen aus der ganzen Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 14.07.2018
Grüße aus Amerika: Modedesigner Oliver Viehweg war zum Business in N.Y. Quelle: Foto: privat
Leipzig

New York, New York: Schon Entertainer Frank Sinatra war fasziniert, durch die niemals schlafende Metropole zu streunen. Diesen Traum hat sich auch der Designer Oliver Viehweg (32) erfüllt. Der Leipziger reiste das erste Mal über den großen Teich und stellte in Läden und Boutiquen sein neues Modelabel „Fluid“ vor. „Meine Gender Neutral Fashion, so genannte geschlechtsneutrale Kleidung, zeichnet sich aus durch einen Look, der clean und reduziert ist, aber dennoch detailreich.“ Im Gepäck nach Amerika hatte er zwölf Musterstücke wie Hosen und Jacken, Gürtel und Taschen. Seine „German Handarbeit“ kam bei den New-Yorker-Stylisten und Models gut an. Die zwei Wochen voller Business waren spannend und aufregend zugleich, sagt er.

Leben wie Gott in Frankreich

Modedesigner Agustin Molina (35) hat seit ein paar Monaten einen tierischen Schatz an seiner Seite. Ohne Pipo, ein süßer Jack-Russel-Rüde, geht der gebürtige Ecuadorianer nicht aus dem Haus. Geschweige denn auf Urlaubsreise mit seinem Partner Tim. Da der Kleine über 50 Zentimeter groß ist, hätte er im Frachtraum des Fliegers bis Italien ausharren müssen. Unmöglich findet das Paar – also reisten die beiden Wahl-Leipziger mit dem Auto gen Süden. Mit Pipo auf dem Rücksitz.

Modedesigner Agustin Molina mit Hündchen Pipo vor traumhafter Kulisse in Monte Carlo. Quelle: privat

„Es war eine perfekte Kombination aus Arbeit und Urlaub. Wir schauten uns Ligurien, Mailand und Genua an, besuchten Hundestrände an der Mittelmeerküste und kauften feine Materialien ein“, schwärmt der Designer. Die Suche nach Seidenstoffen führte sie weiter nach Nizza in Frankreich und schließlich ins Fürstentum Monaco nach Monte Carlo. „Ich liebe Frankreich. Als besonders gut gekleideter Mann wird man hier positiv wahrgenommen“, resümiert der Modemacher. Neben all den Besorgungen fürs Geschäft blieb viel Zeit für entspannte Spaziergänge mit der kleinen Fellnase und so manchem Gaumenschmaus.

Auf zur Supermacht

Lässige Grüße von Filmemacher Stephan Taubert (30), der die Volksrepublik China bereist hat. In dem sagenhaft großen Land hat er ganz entspannt an der Großen Mauer eine Pause eingelegt, nachdem es auf dem Weg dahin eine kleine Rangelei gegeben hatte. „Wir wurden von einem anderen Bus gerammt, was zu einem Faustkampf unter den Fahrern führte“, erzählt der Leipziger nach seiner Rückkehr nach Deutschland. Die Mauer sei gigantisch, das wohl Beste an China. In Peking ging es zum Platz des Himmlischen Friedens und in die Verbotene Stadt. In Xi’an stand die berühmte Terrakotta-Armee auf seinem Sightseeing-Programm. In Shanghai war das Wetter leider nicht das schönste, so dass sich Stephans Stimmung am Ende der 13-tägigen Reise etwas eintrübte. Aber die nächste Reise kommt bestimmt – und mit Sicherheit auch sein nächster Film. Der heißt „Phantom“ und feiert am 17. November im Regina-Palast Premiere!

Verschnaufpause für Stephan Taubert an der Großen Mauer in China. Quelle: privat

Ich möchte ein Eisbär sein

Kabarettist Thorsten Wolf zog es in seinem diesjährigen Jahresurlaub nach Norwegen, um die Eisbären auf Spitzbergen zu beobachten. Die Schiffsreise begann für die Touristen in Longyerabyen, einer kleinen Bergbaustadt im Archipel Svalbard. Weiter ging es nach Fuglehuken über die Siebeninseln nach Palanderbukta über die Meerenge Hinlopenstraße und wieder zurück zum Ausgangspunkt. „Ich bin noch heute schwer begeistert von der Fotosafari und den größten an Land lebenden Raubtieren der Welt“, schwärmt der Funzel-Chef noch Wochen später. Die Sichtung von Eisbären und Walen auf Spitzbergen sei die Beste weltweit, weiß der Comedian zu berichten. Als Cheftierpfleger Conny Weidner steht Wolf jetzt wieder vor der Kamera im Zoo Leipzig. Die Dreharbeiten für die ARD-Serie „Tierärztin Dr. Mertens“ dauern bis Mitte September. Ausgestrahlt wird die sechste Staffel im Herbst 2019.

Thorsten Wolf in Spitzbergen Quelle: privat

Abgefahrene Show

Patrick Reichelt aus Bad Düben lädt am 29. Juli in die Brauerei Krostitz zur East German Custom Show ein. „Wir zeigen liebevoll restaurierte Käfer, getunte Automobile und 800 PS starke Hochleistungsboliden“, verspricht der Veranstalter. Die Schau ist allererste Sahne – mit feinsten Motoren, jeder Menge Kuriositäten und hoher Handwerkskunst. Los geht’s Punkt 9 Uhr.

Von Regina Katzer

Der schwedischen Königin die Hand geben – das können Royal-Fans in Leipzig im September. Wenn sie denn über das nötige Kleingeld verfügen.

13.07.2018

Sommerzeit ist Hochzeit: LVZ-Boulevard-Reporterin Regina Katzer hat Fotografin Alexandra Winter getroffen, die mit ihrem Ehemann auf Sardinien ein Brautpaar begleitet hat.

11.07.2018

Schnäpse, Flüche und Gebete: Beim Elfmeterschießen bangen die kroatischen Fans in Leipzig um die WM-Zukunft von Kroatien. Ungläubig feiern sie den Halbfinaleinzug und stoßen darauf an.

08.07.2018