Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Studentin hat ihre Masterarbeit am und im Kasten
Leipzig Boulevard Studentin hat ihre Masterarbeit am und im Kasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 31.05.2019
Künstlerin Ellinor Amini in der Leipziger Südvorstadt . Quelle: Christian Modla
Leipzig

Eine Studentin hat ihre Masterarbeit im Kasten, man könnte auch sagen am Kasten: Ellinor Amini (26), Studentin für Design in Reutlingen (Baden-Württemberg), hat ihre Abschlussarbeit in die Leipziger Südvorstadt gesprüht. An sechs Stationen von der Münzgasse bis zur Kantstraße. Ganz legal und mit Genehmigung hat sie sechs Ablagekästen der Deutschen Post AG umgestaltet – zuerst mit farbigem Lack aus der Dose besprüht und dann mit Frauenköpfen aus Folie beklebt.

Das Projekt heißt „Hidden Sheroes“, „verborgene weibliche Helden“. Konkret hat Ellinor sich Mascha Kaléko, Elisabeth Mann Borgese, Gertrude Bell, Clara Schumann, Aenne Burda und Hilla von Rebay ausgesucht, stellvertretend für viele Frauen weltweit mit außergewöhnlichen Karrieren, die unsere Gesellschaft bis heute beeinflussen. Die Ablagekästen gibt es in jeder Stadt Deutschlands. In einem Kasten werden bis zu sechs Boxen mit Briefen zwischengelagert, damit die Postzusteller unterwegs ihre Karren wieder auffüllen können.

Ellinor Amini in der Karl-Liebknecht-Straße/Ecke Alfred-Kästner-Straße. Quelle: Christian Modla

Ellinor hat viele Freunde in Leipzig, die sie oft besucht. Dabei ist sie jedes Mal beeindruckt von der Offenheit und Hilfsbereitschaft der Leipziger und der allgegenwärtigen kreativen, entspannten Stimmung. Das bewog sie dazu, ihre Masterarbeit mit dem Schwerpunkt Künstlerische Konzeption hier umzusetzen. Jedem Kasten hat sie ein eigenes Typografie- und Farbkonzept passend zur abgebildeten Frau gegeben. Elisabeth Mann Borgese wurde die „Frau der Meere“ genannt, daher hat sie die blaue Farbe bekommen.

Das kleine Stück Kunst im öffentlichen Raum wird weder durch seine Schöpferin noch durch die Post wieder entfernt. „Es soll leben und kann sich verändern, ganz egal ob durch Verwitterung oder Beschädigung“, so die Künstlerin.

Von Kerstin Decker

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 20. Mal wurde in Leipzig der Nachwuchs-Vortragswettbewerb in sächsischer Mundart ausgetragen. 18 Kinder und Jugendliche trugen Gedichte und Balladen von Lene Voigt vor. Siegerin wurde Ronja Irmer (11) aus Dresden.

28.05.2019

„Mister Germany“ Sasha Sasse und „Miss Sachsen“ Anastasia Aksak küren am Sonntag „Miss und Mister Scheibenholz“. Die beiden Juroren sowie Moderatorin Friederike Holzapfel kommen natürlich auch selbst mit eleganten Hüten und Outfits zum Moderenntag.

27.05.2019

Die Moritzbastei ist im Juni wieder Gastgeber für das Studentenkonzert „Voices unplugged“. Anlässlich des Mauerfall-Jubiläums nehmen sich Popularmusik-Gesangsstudenten der Leipziger Musikhochschule Titel aus Ost und West vor, die vor 30 Jahren angesagt waren.

24.05.2019