Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Niederländisches Königspaar kommt nach Leipzig
Leipzig Boulevard Niederländisches Königspaar kommt nach Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 08.02.2017
Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima wird am 8. und 9. Februar zu einem Besuch in Leipzig erwartet.
Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima wird am 8. und 9. Februar zu einem Besuch in Leipzig erwartet. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Wie der Hof in Den Haag am Montag mitteilte, statten die Royals vom 7. bis 10. Februar Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt einen Besuch ab. „Zweck dieses Besuchs ist die Vertiefung der Handels- und Investitionsbeziehungen und die Förderung der Zusammenarbeit in den Branchen Hightechsysteme und -werkstoffe, Chemie und Hochwasserschutz“, hieß es. Eines der zentralen Themen ist das 500-jährige Reformationsjubiläum.

In Leipzig hat sich das Königspaar für zwei Tage angekündigt. Am Abend des 8. Februar nimmt das Königspaar an einem Wirtschaftsdinner in der Kongreßhalle am Zoo teil. Am 9. Februar besuchen Willem-Alexander und Máxima vormittags die European Energy Exchange (EEX), die größte Energiebörse Europas, bei der unter anderem der Handel mit Strom, Erdgas, Kohle und CO2-Zertifikaten im Mittelpunkt steht. Im Anschluss fährt das Königspaar nach Grünau. Dort wird es hautnah eine der größten Plattenbausiedlungen der DDR kennen lernen, die symbolhaft für den Wandel in Ostdeutschland steht, und im Stadtteilladen mit Grünauer Bürgern sprechen.

Mehr zum Thema

Alle Infos zum Besuch der Oranier in Leipzig im Special von LVZ.de.

Tillich lädt im Alten Rathaus zum Mittagessen

Weiter geht es dann in die Baumwollspinnerei zu SpinLab, wo der König und die Königin einem Event beiwohnen, das Hochschulen, Unternehmen, Sponsoren, Start-ups und Investoren zusammenführt. Außerdem findet eine Zusammenkunft von 60 deutschen und niederländischen Experten auf dem Gebiet der Grünen Chemie statt. Der König und die Königin wohnen der Unterzeichnung von zwei Kooperationsvereinbarungen bei. Im Alten Rathaus lädt der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) anchließend zum Mittagessen.

Eine wichtige Rolle beim Deutschlandbesuch von Willem-Alexander und Máxima spielen auch Kultur und Erinnerung. So ist ein Schwerpunktthema das Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges, die Judenverfolgung und die Zwangsarbeiter. Geplant sind Besuche im ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald, in der Schlosskirche in Wittenberg, auf der Wartburg, im Bauhaus Dessau und in der Goethe- und Schillerstadt Weimar.    

K. S.