Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 16 neue Corona-Fälle in Leipzig – knapp 300 Messestädter in Quarantäne
Leipzig Lokales

16 neue Corona-Fälle in Leipzig – knapp 300 Messestädter in Quarantäne

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 21.09.2020
Blick auf die Leipziger Innenstadt. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Stadt Leipzig hat am Montag 16 neue Corona-Fälle vermeldet. Das ist der höchste Anstieg seit dem 5. April. Insgesamt 36 infizierte Leipziger und 261 Kontaktpersonen befanden sich zum Wochenstart in Quarantäne, hieß es aus dem Neuen Rathaus. Drei Covid-19-Betroffene müssen aktuell zudem stationär in Krankenhäusern betreut werden. Weitere Bildungseinrichtungen sind nicht betroffen. Aktuell ist nur die 39. Grundschule in Leipzig-Möckern nach zwei positiven Tests im Lehrer-Kollegium vorübergehend geschlossen.

Grund zur Besorgnis gebe der neuerliche Anstieg allerdings nicht, so Stadtsprecher Mathias Hasberg. Unter den aktuellen Meldungen seien auch sieben Fälle vom vergangenen Wochenende. „Die Zahlen sind seit Tagen auf etwa gleichbleibenden Niveau. In anderen Städten sind es zehnmal mehr Fälle“, so Hasberg.

Anzeige

Zudem sei aktuell auch keine Corona-Häufung in Leipzig zu erkennen. Neben Infektionen im gesamten Stadtgebiet gebe es weiterhin Fälle von zurückkehrenden Urlaubern sowie von Messestädtern, die in anderen Regionen arbeiten und die dort positiv getestet wurden.

Sachsenweit waren es am Montag insgesamt 112 neue positive Covid-19-Tests. Allein 38 kamen davon aus dem Vogtlandkreis, 26 aus dem Erzgebirge. Damit stieg die Zahl der nachgewiesen aktiven Corona-Fälle im Freistaat auf 534.

Von Matthias Puppe

21.09.2020
21.09.2020