Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 300.000 Fördermittel für „Kino der Jugend“ bewilligt
Leipzig Lokales 300.000 Fördermittel für „Kino der Jugend“ bewilligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 26.01.2017
Das ehemalige "Kino der Jugend" in der Eisenbahnstraße. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Leipzig

Schon seit Ende der Achtzigerjahre steht es leer und verfällt: Das ehemalige „Kino der Jugend“ auf der Eisenbahnstraße in Sellerhausen. Eine Initiative bemüht sich seit einiger Zeit um die Wiederbelebung des Lichtspielhauses. Jetzt hat der Stadtrat Gelder für das Projekt bewilligt.

Die Leipziger Grünen, die den Antrag gestellt haben, zeigten sich erfreut über den Beschluss. Beantragt hatten sie, die Sanierung der Liegenschaft mit einer Summe von 300.000 Euro zu fördern. Dafür sollen unter anderem Mittel des Programms „Städtebauförderung Soziale Stadt“ verwendet werden.

Tim Elschner, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Grünen-Stadtratsfraktion: „Der Stadtrat gibt ein klares Bekenntnis ab und unterstützt das bürgerschaftliche Engagement. Mit diesem Beschluss wird nun weiteres Geld für das „Kino der Jugend“ im Jahr 2018 bereitgestellt.“

Schon im Oktober hatte der Stadtrat beschlossen, das ehemalige Kino zur Vergabe im Erbbaurecht und im Wege der Konzeptvergabe auszuschreiben. Ziel des von den Grünen unterstützen Vorhabens ist die Sanierung und kulturelle Nutzung des denkmalgeschützten Gebäudes.

koku

Bluterguss, dickes Bein, durchgetretene Hufe, ausgeschlagene Zähne, Flohbefall – mit kleinen Wehwehchen und richtig schweren Krankheiten hatte es Zootierarzt Andreas Bernhard (55) im vergangenen Jahr zu tun. Fast 500 tierische Patienten wurden beim Doktor behandelt.

09.01.2018

Im Leipziger Zoo stand am Donnerstag ein großer Umzug an: Für die Przewalskipferde ging es im Laderaum eines Trailers in ein neues Gehege, die umgebaute, alte Nashornanlage. Im bisherigen Gehege entstehen derzeit neue Themenwelten.

15.03.2017

Mit einem Aufwand von rund 11,6 Millionen Euro will die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ 680 Wohnungen und deren Umfeld in Leipzig-Connewitz und in Grünau sanieren.

26.01.2017