Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Amt für Statistik und Wahlen: Auf Schmidt folgt Schmitt
Leipzig Lokales Amt für Statistik und Wahlen: Auf Schmidt folgt Schmitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 20.05.2019
Ins Neue Rathaus soll im Herbst ein neuer Leiter des Amtes für Statistik und Wahlen einziehen.
Ins Neue Rathaus soll im Herbst ein neuer Leiter des Amtes für Statistik und Wahlen einziehen. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Auf die Stellenausschreibung waren 34 Bewerbungen eingegangen. Jetzt hat eine Auswahlkommission entschieden: Christian Schmitt soll neuer Leiter des Amtes für Statistik und Wahlen der Stadt Leipzig werden. Die Stelle wird frühestens ab September besetzt. Schmitt würde dann Nachfolger der langjährigen Amtsleiterin Ruth Schmidt, die seit 2018 im Ruhestand ist. Das Amt wird seitdem amtierend durch Peter Dütthorn geleitet.

Tätigkeiten in Bamberg, Berlin und Rostock

Schmitt wurde 1970 im unterfränkischen Gerolzhofen geboren. Er studierte Soziologie an der Universität Bamberg und promovierte 2008 an der Universität Bielefeld. Er war tätig an der Universität Bamberg und am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin. Seit 2007 wirkt Herr Schmitt hauptberuflich am Lehrstuhl für Familiendemographie der Universität Rostock. Darüber hinaus vertrat er 2013/2014 die Professur für Methoden der Empirischen Sozialforschung an der Universität Bamberg.

Behörde mit umfangreichen Aufgaben bei der Datenverarbeitung

Das Amt für Statistik und Wahlen ist unter anderem für die Organisation und Durchführung von Wahlen und Entscheiden zuständig. Es publiziert deren Ergebnisse, bereitet die Benennung von Straßen und die Vergabe von Hausnummern vor und führt das Adressregister. Auch das Sammeln, Erschließen und Veröffentlichen von Daten über Leipzig gehört zu den Aufgaben des Amtes. Regelmäßige Publikationen sind der statistische Quartals- und Jahresbericht sowie die Berichte zur kommunalen Bürgerumfrage.

Von bm