Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Areal am Bayerischen Bahnhof: 2019 sollen die Bauarbeiten beginnen
Leipzig Lokales Areal am Bayerischen Bahnhof: 2019 sollen die Bauarbeiten beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:08 23.11.2018
Ansicht vom Baugebiet hinter dem Bayerischen Bahnhof in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Für das nächste Jahr sind „erste bauliche Maßnahmen“ auf einer 36 Hektar großen Brachfläche hinter dem Bayerischen Bahnhof in Leipzig geplant. Das teilte die private Leipziger Stadtbau AG am Donnerstag mit.

Das seit 2011 verfolgte Großprojekt, bei dem bis zu 3000 Wohnungen, Gewerbe, ein Park, drei Schulen und mehrere Kitas entstehen sollen, nehme nun Fahrt auf, so Firmensprecherin Peggy Walenta.

Anzeige

Am 20. November hätten Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und eine Stadtbau-Tochtergesellschaft den ersten städtebaulichen Vertrag zur Entwicklung des Quartiers unterzeichnet.

Der Vertrag benenne städtebauliche Ziele, er regele die Prozessgestaltung zur Entwicklung der früheren Bahnflächen und die Zusammenarbeit der Beteiligten.

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Projektrealisierung geschafft haben und freuen uns auf die Umsetzung der Einzelquartiere“, sagte Walenta.

Investor und Kommune verhandelten seit März über die Umsetzung einer Vereinbarung aus dem Jahr 2017.

Die Kosten für den neuen Stadtteil liegen laut einer IHK-Schätzung bei etwa 500 Millionen Euro.

Von Jens Rometsch

Anzeige