Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Auf der A9 erwischt: Leipzigs neue Straßenbahn erstmals unverhüllt
Leipzig Lokales Auf der A9 erwischt: Leipzigs neue Straßenbahn erstmals unverhüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 08.02.2017
Leipzigs neue Straßenbahn erstmals unverhüllt: LVZ-Leser Lothar Hammer ertappte den Schwerlasttransport mit der "XL" auf der A9 am Rasthof Köckern.
Leipzigs neue Straßenbahn erstmals unverhüllt: LVZ-Leser Lothar Hammer ertappte den Schwerlasttransport mit der "XL" auf der A9 am Rasthof Köckern. Quelle: Lothar Hammer
Anzeige
Köckern/Leipzig

Leipzigs neue Straßenbahn lässt die Hüllen fallen: Auf der Autobahn 9 ist am Mittwoch erstmals ein Modell der „XL“ ohne Tarnfolie gesichtet worden. Lothar Hammer aus Gohlis traute seinen Augen kaum, als er gegen 9.30 Uhr am Rasthof Köckern (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) vorbeifuhr und einen parkenden Schwerlasttransporter mit einer Tram im Schlepptau erblickte. „Sie war blau-gelb, das muss die neue Leipziger sein“, dachte sich der 68-Jährige.

Kurzerhand wendete Hammer an der nächsten A9-Ausfahrt, um sich die neue Solaris-Bahn aus der Nähe anzuschauen. Bislang war diese nur als Erlkönig zu sehen gewesen. „Ich habe gleich gewusst, das ist eine kleine Sensation“, freut sich der Hobby-Fotograf, Kran- und Schwerlasttransport-Fan, der eigentlich zur Verladung eines großen Kessels nach Aken an der Elbe unterwegs war.

Die "Hammer"-Schnappschüsse von der A9: So sieht die neue Leipziger Straßenbahn ohne Folie aus.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) machten zuletzt ein großes Geheimnis um das Aussehen ihrer neuen Straßenbahn. Bei der Ankunft des ersten Fahrzeugs im Dezember handelte es sich um ein mit Tarnfolie abgeklebtes Exemplar, um das Design zu verschleiern. Das unverhüllte Exemplar ist die zweite von 41 Bahnen, die bis 2020 nach Leipzig geliefert werden und schrittweise die alten Tatras ersetzen sollen.

Leipzigs neue XL-Bahn

Alle Informationen in unserem Special

Bahn hatte Verspätung auf dem Weg zur Neuen Messe

Offensichtlich hatte der Bahn-Transport Verspätung. Das in im polnischen Poznan produzierte Fahrzeug war nach LVZ-Informationen bereits in den frühen Morgenstunden an der Neuen Messe erwartet worden. Dort soll die „XL“ am Samstag offiziell ihre Unverhüllt-Premiere feiern. Während der Messe Haus-Garten-Freizeit vom 11. bis 19. Februar wird die neue Bahn vor der Glashalle präsentiert. Für Besucher gibt es Führungen.

Auch Lothar Hammer, der die Ankunft der ersten Bahn im Dezember „verschlafen“ hatte, will sich dann selbst ein Bild von Leipzigs neuen Schienenriesen machen. „Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Es wird Zeit, dass die alten Tatras 27 Jahre nach der Wende von den Schienen verschwinden. Sie sind einfach nicht mehr zeitgemäß“, findet der fotobegeisterte Rentner.

Robert Nößler

Lokales Initiative von Fledermausschützern - Leipzig soll zur „BatCity“ werden
08.02.2017