Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ausgelassene Stimmung bei Demos gegen Legida in der Leipziger Innenstadt
Leipzig Lokales Ausgelassene Stimmung bei Demos gegen Legida in der Leipziger Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 17.01.2017
Auf verschiedenen Demos haben Teilnehmer am Montagabend in der Innenstadt gegen das fremden- und islamfeindliche Bündnis Legida demonstriert.
Auf verschiedenen Demos haben Teilnehmer am Montagabend in der Innenstadt gegen das fremden- und islamfeindliche Bündnis Legida demonstriert. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Kreativer Protest in der Innenstadt: Auf verschiedenen Demos haben Teilnehmer am Montagabend in der Innenstadt gegen das rechtspopulistische Bündnis Legida demonstriert. Nach Angaben des Führungsstabes der Polizei blieb es auf allen Veranstaltungen friedlich.

Ausgelassene Stimmung auf dem Richard-Wagner-Platz und am Brühl ohne Legida. Bei Prosecco und Eis wurde ein Monat ohne Legidaaufmarsch in Leipzig gefeiert. (Fotos: Dirk Knofe)

Auf dem Richard-Wagner-Platz, an dem sich Legida-Anhänger und Gegner sonst gegenüber stehen, waren am Abend statt Absperrgittern Liegestühle und ein Planschbecken aufgebaut. Unter dem Motto „Intergalaktischer Protest! #LegidaChilltNicht – wir schon“ hatte das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz zu der Veranstaltung aufgerufen. Nach Angaben der Veranstalter kamen rund 100 Teilnehmer zusammen. Sie verteilten Eis und Sekt und lagen in den Liegestühlen, auch Redebeitrage wurden gehalten. Laut Polizei wurde die Veranstaltung gegen 20.43 Uhr beendet.

Dem Protest auf dem Richard-Wagner-Platz hatten sich auch mehrere Teilnehmer einer Fahrraddemo angeschlossen, die gegen 17.30 Uhr am Connewitzer Kreuz gestartet war. Am Brühl versammelten sich zwischen 18 und 19.45 Uhr nach Angaben der Polizei rund 50 Menschen unter dem Motto „Schöner leben ohne Naziladen“, um gegen ein dortiges Geschäft zu protestieren. Zwei weitere Veranstaltungen – eine vor dem Naturkundemuseum und eine auf dem kleinen Wilhelm-Leuschner-Platz – wurden laut Polizei von den Initiatoren abgesagt.

Auch auf Twitter regte sich kreativer Protest gegen Legida. Unter dem Hashtag #Legidachilltnicht posteten zahlreiche Nutzer Fotos.

Legida hatten die geplante Demonstration am 1. August abgesagt. Aus dem Ordnungsamt hieß es, man gehe davon aus, dass ab September wieder im Monatsrhythmus demonstriert werde.

luc