Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales BMW startet in Leipzig die Serienproduktion des i8 Roadsters
Leipzig Lokales BMW startet in Leipzig die Serienproduktion des i8 Roadsters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 25.04.2018
Der allererste BMW i 8 Roadster präsentiert sich in der neuen Farbe E-Copper metallic.
Der allererste BMW i 8 Roadster präsentiert sich in der neuen Farbe E-Copper metallic. Quelle: Foto: BMW
Anzeige
Leipzig

„Wir sind stolz, ein weiteres Spitzenprodukt in unserem Werk fertigen zu können“, sagte Werksleiter Hans-Peter Kemser. „Ein wichtiger Faktor hierbei ist das langjährige Know-how unserer Leipziger Mitarbeiter bei der Produktion von Elektrofahrzeugen.“

Anders als der kleine i 3 ist der i 8 aber kein reines E-Auto. Wie das Coupé fährt auch das neue Cabrio sowohl elektrisch als auch mit Benzin. Zusammen liefern die beiden Motoren 313 PS. Vom Coupé übernommen hat das Cabrio die nach oben öffnenden Scherentüren. Damit sie auch ohne Dach funktionieren, sind sie nun rahmenlos – und außen mit Aluminium verstärkt.

Um das Stoffdach zu verstauen, musste auf die beiden Sitze hinten verzichtet werden. Der Roadster wird damit zum reinrassigen Zweisitzer. Und der ohnehin schon knappe Kofferraum schrumpft weiter: von 154 auf nur noch 88 Liter.

Der i 8 Roadster kommt im Mai auf den Markt. Weltpremiere hatte er Ende November 2017 auf der Automesse in Los Angeles. Bereits fünf Wochen zuvor hatte BMW-Chef-Harald Krüger den Wagen schon im Leipziger Werk gezeigt – noch gut getarnt mit Folien. Krüger hatte den Prototyp des i 8 Roadsters zum Produktionsjubiläum des kleinen Stromers i 3 mitgebracht.

Zum Start des Roadsters hat BMW ein auf 200 Exemplare begrenztes Sondermodell aufgelegt, das sich „i 8 Roadster First Edition“ nennt. Es kann nur noch bis Ende Mai bestellt werden, wird dann ab Mai ausgeliefert. Preis: 171 290 Euro.

Von Frank Johannsen