Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baum für Leipziger Weihnachtsmarkt kommt wieder aus dem Vogtland
Leipzig Lokales Baum für Leipziger Weihnachtsmarkt kommt wieder aus dem Vogtland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 27.10.2016
Der Weihnachtsbaum für den Markt in der Leipziger Innenstadt kommt wieder aus dem Vogtland. (Archivbild)
Der Weihnachtsbaum für den Markt in der Leipziger Innenstadt kommt wieder aus dem Vogtland. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In einem knappen Monat beginnt der Weihnachtsmarkt in der City. Das Wahrzeichen des bunten Treibens vom 22. November bis zum 23. Dezember ist schon gefunden: Der Weihnachtsbaum kommt in diesem Jahr aus dem Vogtland, wie das Marktamt am Mittwoch mitteilte. Die 23 Meter hohe Fichte (Gemeine Fichte/Picea abies) stammt aus einem Privatpark im Kurort Bad Elster und ist bereits 80 Jahre alt.

Am 3. November soll die Fichte ab 7 Uhr mit einem Transportgewicht von fünf Tonnen in der Leipziger Innenstadt aufgestellt werden. Am Tag zuvor wird sie gefällt und in der Nacht in die Messestadt gebracht. Von der eigentlichen Länge verschwinden noch rund 3,5 Meter in einem untererdigen Ständerfuß.

Bäume aus Leipzig waren zu klein

Am Montag, dem 7. November wird der Baum dann festlich geschmückt: Jeweils 300 rote und goldene Kugeln und rund 3000 Lichter werden an der Fichte befestigt. Die Aktion soll drei bis vier Tage dauern.

Bis Anfang Januar 2017 wird der Weihnachtsbaum in der Leipziger Innenstadt bleiben. Danach wird er abmontiert und als Nutzholz verwendet.

Dem Marktamt wurden in diesem Jahr auch Bäume aus der Messestadt angeboten. Allerdings: „Die angebotenen und meist auch sehr schönen Bäume aus Vorgärten und Gartenanlagen wiesen aber durchweg nicht die benötigte Höhe auf“, hieß es aus dem Marktamt.

Wegen der Vorbereitungen und dem Weihnachtsmarkt findet der Wochenmarkt vom 7. November bis zum 23. Dezember auf dem Richard-Wagner-Platz statt.

luc