Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baustellen-Pause: Georg-Schwarz-Straße ab Montag wieder befahrbar
Leipzig Lokales Baustellen-Pause: Georg-Schwarz-Straße ab Montag wieder befahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 13.10.2017
Baustelle Georg-Schwarz-Straße (Archivfoto)
Baustelle Georg-Schwarz-Straße (Archivfoto)  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Noch ist zwar nicht alles geschafft, aber ab Montag kann die Georg-Schwarz-Straße im Stadtteil Leipzig-Leutzsch wieder komplett befahren werden. Die Sanierung des Teilstücks zwischen Hans-Driesch- und Philipp-Reis-Straße wird über die Wintermonate ausgesetzt.

Wie Christoph Bock, Abteilungsleiter im Verkehrs- und Tiefbauamt (VTA) gegenüber LVZ.de sagte, soll die Freigabe am Montagvormittag durch Inbetriebnahme der Ampel an der Kreuzung am Leutzscher Rathaus erfolgen. Bis zum 5. März 2018 ist die West-Magistrale dann wieder in alle Richtungen befahrbar, kehrt auch auf den Umleitungswegen via Philip-Reis- und Franz-Flemming-Straße mehr Ruhe ein.

Nach Wiederaufnahme im nächsten Frühjahr dauern die Arbeiten nach derzeitigem Stand noch bis Ende 2018 an. Auf dem 750 Meter langen Teilstücks der Georg-Schwarz-Straße wird seit März für insgesamt mehr als zehn Millionen Euro ober- und unterirdisch praktisch alles neu gemacht. Neben frischem Asphalt und neuen Gleisen auf der berüchtigten Buckelpiste stehen auch Radwege auf beiden Seiten der Straße, neue Einmündungen an den Gehwegen, neue Wasserleitungen, neue Ampeln, ein umgestalteter Vorplatz an den Leutzscher Arkaden, ein neuer Platz an der Karl-Schurz-Straße und an der südwestlichen Seite diverse neue Parkeinbuchtungen auf dem Plan.

Am Ende der Baumaßnahme im kommenden Jahr sollen zudem auch noch 30 neue Bäume gepflanzt werden – unter anderem Ulmen, Ahorn- und Amberbäume sowie Amur-Kirschen.

Mehr zur Baumaßnahme: www.leipzig.de

mpu