Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bornaische Straße in Leipzig-Connewitz wird ab 2020 erneuert
Leipzig Lokales Bornaische Straße in Leipzig-Connewitz wird ab 2020 erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 09.05.2019
Die Bornaische Straße in Leipzig soll ab März 2020 umfassend erneuert werden. (Archiv) Quelle: Andre Kempner
Leipzig

Die Bornaische Straße im Leipziger Süden gehört zu den wichtigen Verkehrsadern der Messestadt. Prognosen, die der Stadtverwaltung vorliegen, rechnen bis 2030 mit mehr als 9000 Autos, die täglich durch die Straße fahren. Um mit diesen Anforderungen umgehen zu können, soll die Straße im kommenden Jahr ausgebaut und modernisiert werden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sind vor allem das Gleisbett für die Tramlinien 9 und 11 sowie die Straßenbeleuchtung erneuerungsbedürftig.

Für die Kosten sind 11 Millionen Euro vorgesehen, die zu großen Teilen von den städtischen Eigenbetrieben getragen werden. Die Stadt will sich mit 3,5 Millionen beteiligen. Davon sollen 1,13 Millionen aus der Stadtkasse fließen und der Rest aus Fördermitteln bestritten werden.

Die Pläne

Ab März 2020 soll die Straße zusammen mit den Leipziger Wasserwerken und Verkehrsbetrieben umfassend erneuert und neu gestaltet werden. Doch schon in diesem Jahr werden erste vorbereitende Arbeiten erfolgen. Die Baumallee soll dabei erhalten bleiben. Dafür werden die Leitungen unter der Straße komplett ausgetauscht.

Die Planung sieht zudem vor, dass mit der Erneuerung der Fahrbahn des ungefähr 550 Meter langen Abschnitts auch Radwege angelegt und der Fußweg saniert werden. Für Radfahrer sollen 89 Fahrradbügel installiert werden.

Die LVB will auch die Haltestellen endlich barrierefrei gestalten. Außerdem sollen Ampeln entstehen: an der Stockartstraße und an der Meusdorfstraße.

Die Arbeiten sollen bis Dezember 2020 abgeschlossen sein. Der Stadtrat muss dem Vorschlag der Verwaltung noch zustimmen.

thiko

Die Regionalgruppe Leipzig des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert den Ausstieg aus dem Fernwärme-Liefervertrag zum Jahr 2023. Der Ausstieg sei „zwingend erforderlich, ein Ausbleiben der Kündigung der Lieferverträge mit Lippendorf wäre verantwortungslos“.

09.05.2019

Sie sind schon viele Jahre hier: Connewitzer Künstler fürchten das Aus für ihre Werkstätten in der Kochstraße. Der Fall wird zum Politikum. Und der Eigentümer sieht sich massivem Protest ausgesetzt.

09.05.2019

Solaranlagen und Moos auf den Dächern, Bambus auf den Bänken. Ab dem 1. Juli bekommt Leipzig 900 neue Wartehäuschen an Bus- und Straßenbahnhaltestellen. Am Donnerstag präsentierte der neue Betreiber seine Entwürfe.

09.05.2019