Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Brückenteile schweben in Leipzig über die A14
Leipzig Lokales Brückenteile schweben in Leipzig über die A14
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 19.01.2020
Ein Kran beim Einhub von einem von insgesamt zehn Brückenfertigteilen für den Ersatzneubau der A14-Brücke an der Riesaer Straße.
Ein Kran beim Einhub von einem von insgesamt zehn Brückenfertigteilen für den Ersatzneubau der A14-Brücke an der Riesaer Straße. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Bei nächtlichen Arbeiten ist der Bau einer neuen Brücke über die A14 im Leipziger Osten weiter vorangeschritten. Angestrahlt von Scheinwerfern hoben Kräne am Samstag insgesamt zehn massive Brückenstücke über die Fahrbahn, setzten die Fertigteile ein. Die dafür ab 19 Uhr eingerichtete Sperrung der Autobahn an der Riesaer Straße war am Sonntagmorgen wieder aufgehoben worden.

Es war bereits die zweite Sperrung für Arbeiten an dem Ersatzneubau: Im vergangenen Frühjahr waren viele Anwohner zur Baustelle gepilgert, um beim Abriss der alten Brücke der ehemaligen B6 zuzusehen. Sieben Kettenabrissbagger waren im Einsatz, drei Pressluftmeißel durchbrachen die Brücke, riesige Zangen bissen Stahl und Beton heraus.

Ein Kran beim Einhub von einem von insgesamt zehn Brückenfertigteilen für den Ersatzneubau der A14-Brücke (Riesaer Straße) am 18.01.2020 in Leipzig (Sachsen). Die Autobahn A14 wurde im betroffenen Bereich voll gesperrt. Quelle: Christian Modla

Der Neubau soll im Sommer 2020 abgeschlossen werden. Dann könne auch die Riesaer Straße für den Verkehr freigegeben werden, so das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Die Kosten für den Neubau sollen 4,1 Millionen Euro betragen.

Von jhz