Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bündnis „Unteilbar“ zieht am Samstag über Leipziger City-Ring
Leipzig Lokales Bündnis „Unteilbar“ zieht am Samstag über Leipziger City-Ring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 03.07.2019
Bereits am 24. Mai demonstrierte das Bündnis „Unteilbar“ in Leipzig.
Bereits am 24. Mai demonstrierte das Bündnis „Unteilbar“ in Leipzig. Quelle: privat
Anzeige
Leipzig

Am Samstag zieht das Bündnis „Unteilbar“ durch Leipzig. Wie das Leipziger Ordnungsamt mitteilte, werde es im Zuge der Demonstration zu Verkehrseinschränkungen kommen. Für den Protestmarsch wird mit etwa 5000 Teilnehmern gerechnet.

Für die Auftaktkundgebung werde die Windmühlenstraße zwischen Bayerischem Platz und der Grünewaldstraße von 13 bis 15 Uhr in stadteinwärtiger Richtung gesperrt. Im Anschluss ziehen die Teilnehmer zum Roßplatz und von dort aus in nördlicher Richtung über den Innenstadtring bis zur Karl-Tauchnitz-Straße. Weiter geht zum Herzliya-Platz bis zur Sachsenbrücke im Clara-Zetkin-Park. Der Demozug soll um 17 Uhr enden.

Vorher Straßenbruch, im Anschluss Kundgebung im Clara-Zetkin-Park

Bereits ab 11 Uhr ist ein Straßenbrunch in der Straße des 18. Oktobers in Höhe der Hausnummer 10 angesetzt. Im Anschluss der Demo – von 17 bis etwa 21 Uhr – findet im Clara-Zetkin-Park westlich der Sachsenbrücke eine Abschlussveranstaltung mit politischen Redebeiträgen und Musik statt.

Sprechen werden unter anderem die Pfarrerin der Thomaskirche Britta Taddiken, der Theaterregisseur Volker Lösch sowie Mitglieder der Bündnisse „Pödelwitz bleibt“, „Fridays for Future“ und „Ende Gelände“. Musikalische Gäste werden voraussichtlich Sarah Lesch, Vocalconsort Leipzig, Sir Mantis, Reiser und Linksrum sein.

Die Demo am Samstag soll der Auftakt für zahlreiche Aktionen sein, die das Bündnis den Sommer über in Sachsen organisieren will. „Uns geht es um den Zusammenhalt und die Verbundenheit aller, die für ein verständnisvolles und vorurteilsfreies Miteinander der Menschen eintreten“, so Unteilbar-Sprecher Maximilian Becker. Im Oktober 2018 versammelten sich in Berlin etwa 250.000 Menschen zur ersten Demonstration von „Unteilbar“.

Von CN