Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bürgerdialog in Leipzig zur Zukunft Europas
Leipzig Lokales Bürgerdialog in Leipzig zur Zukunft Europas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 05.11.2019
Die Europa-Fahne weht am Donnerstag im Neuen Rathaus – beim Bürgerdialog rund um die EU. Quelle: dpa
Leipzig

Europa nach der Wahl – Wir müssen reden!“ – unter dieser Überschrift steht ein Bürgerdialog zur Zukunft der Europäischen Union (EU) am Donnerstag im Neuen Rathaus (Martin-Luther-Ring 4). Beginn ist um 18 Uhr. Die überparteiliche Europa-Union Deutschland lädt ein.

Vor Ort können Bürger mit Politikern und Experten ins Gespräch kommen. Zentrale Fragen: Wie steht es um die Werte und den Zusammenhalt in der EU? Was bringt EU-Politik den Menschen in Sachsen? Welche Verantwortung hat die EU beim Klimaschutz und anderen globalen Themen? Was erwarten die Leipziger vom neuen Europäischen Parlament und der nächsten EU-Kommission? Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.

Rede und Antwort stehen der Europaabgeordnete Peter Jahr (CDU), Patrick Lobis von der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Irina Kaye Speck vom Auswärtigen Amt, der Landtagsabgeordnete Marco Böhme (Die Linke), Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen, Stadträtin Katharina Krefft (Bündnis 90/Die Grünen), Thomas Michel aus der Europaabteilung der Sächsischen Staatskanzlei und Melanie Morisse (Universität Leipzig). Schirmherr ist OBM Burkhard Jung (SPD).

Anmeldung unter Tel. 030/303 62 01 33, per Mail an info@europa-union.de oder über das Onlineformular auf www.eud-buergerdialoge.de. Dort ist auch das Programm abrufbar.

Von lvz

Nach dem Überfall auf die Mitarbeiterin einer Leipziger Immobilienfirma prüfen Ermittler erste Hinweise. Auch in der linken Szene stößt der brutale Angriff auf Ablehnung.

06.11.2019

Der brutale Überfall auf die Mitarbeiterin einer Leipziger Immobilienfirma wird am Donnerstag den Leipziger Stadtrat beschäftigen. OBM Burkhard Jung (SPD) will sich ausführlich zu dem mutmaßlich linksextremen Anschlag äußern.

06.11.2019

Brandstiftungen, Attacken mit Steinen und Farbbomben: Wenn es um die Durchsetzung ihrer Ziele geht, vertraut die linksextreme Szene auch in Leipzig seit Jahren auf Gewalt. Ein Überblick.

05.11.2019