Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales "Casino Royale" suchen die Clowns auf Honig
Leipzig Lokales "Casino Royale" suchen die Clowns auf Honig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 15.11.2019
Lana Goretzka und Sebastian Thon sind "Casino Royale". Das Leipziger Duo präsentiert die Songs seines Debütalbums "Honig Intravenös" am Sonnabend in der Plagwitzer Heilandskirche.
Lana Goretzka und Sebastian Thon sind "Casino Royale". Das Leipziger Duo präsentiert die Songs seines Debütalbums "Honig Intravenös" am Sonnabend in der Plagwitzer Heilandskirche. Quelle: PD Casino Royale
Anzeige
Leipzig

Erst hat es ein Jahr gedauert, dann ging es fix: In nur einer Nacht hat das Leipziger Duo „Casino Royale“ ihr Album „Honig Intravenös“ eingespielt. Zwölf Stücke, aufgenommen in den Leipziger Echolux Studios und produziert von Andy Schmidt, bringen die ukrainische Pianistin Lana Goretzka und Sebastian Thon (Sänger von ZIN) auf ihrem Erstling zu Gehör. „Bis wir das Dutzend Songs samt Arrangements unter Dach und Fach hatten, dauerte es allerdings ein Jahr“, beschreibt Thon den intensiven Schaffensprozess vor den Tonaufnahmen. „Es geht um die richtige Dynamik, um Pausen, um das richtige Gefühl.“ Das Ergebnis hört sich wie ein Mix aus Chopin, Lana del Rey und Marlene Dietrich an.

Bekanntschaft seit 365 Tagen

Die zwei Musiker scheinen auf einer Wellenlänge zu senden, Sänger und die Pianistin kennen sich am 16. November tatsächlich erst ein Jahr. Im Normalfall wäre es erstaunlich, dass es jetzt bereits hörbares Material einer Band gibt. Im Fall von Goretzka und Thon eher nicht: „Ich erinnere mich an den Abend, an dem wir uns bei Freunden kennengelernt haben. Lana wurde mir als erstklassige Klavierspielerin vorgestellt. Ein paar Stunden später saßen wir schon am Instrument und haben gejammt, uns gegenseitig Songideen vorgestellt.“  Am nächsten Tag hätten beide schon das erste Konzert gebucht, obwohl noch gar kein Material vorlag, verrät Thon bei einem Tee im Plagwitzer „Café Kater“. Die Zuversicht der beiden „Casino Royale“-Musiker zahlte sich aus, der Gig ging mit genügend Material und erfolgreich über die Bühne.

Die Startnext-Seite von "Casino Royale"

"Wo sind die Clowns?"

Am Sonnabendabend werden nun die Songs des „Casino Royale“-Albums einer größeren Öffentlichkeit in der Plagwitzer Heilandskirche präsentiert - die Live-Show zu „Honig Intravenös“ gilt es ab 20 Uhr zu erleben. Die erste Single „Wo sind die Clowns?“ kommt ebenso zum Vortrag wie die anderen Stücke des Langspielers im Stile von Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Zarah Leander und Till Lindemann. „Ich hatte eine starke Sehnsucht nach Songtexten in der Muttersprache. Also haben wir uns auf darauf konzentriert“, kommt Sänger Sebastian auf die deutschen Texte auf dem Album zu sprechen.  „Hier geht’s ans Eingemachte. Das sind wir, das ist echt.“

Crowdfunding-Kampagne soll CDs möglich machen 

Es wird nicht beim Auftritt nur bei einer rein akustischen Session bleiben, auch gibt es den Videoclip zum emotionalen „Wo sind die Clowns?“ zu sehen. Auf dem Screen wird noch mehr fürs Auge geboten, obgleich auch mit etwas Eigennutz verbunden: Für ihr Crowdfunding-Video auf Startnext holten sich Goretzka und Thon regionale Unterstützung, Michael Herrmann von „Abgedreht Productions“ aus Altenburg und der Leipziger Videokünstler Alex Grobkorn realisierten diesen Dreh. Die Kampagne wurde am 1. November von „Casino Royale“ auf der Plattform platziert. „Mit dem Geld möchten wir beispielsweise unsere Songs aus ihrer bislang rein digitalen Form befreien und auf CD bannen, als haptisches Produkt unter die Leute bringen“, so Sebastian Thon. Als Veröffentlichungs-Termin des kompletten Debüts nennt er den April kommenden Jahres.  

Tour steht 2020 an

Eine „Honig Intravenös“-Tour steht im nahenden 2020 auch an. Entsprechend der Sprachwahl auf dem Album hat das Duo auch seine Gastspielreise durch die deutschsprachigen Lande gewählt. Gestreckt über ein halbes Jahr führt sie die Tour fast durch ganz Deutschland. Gestartet wird allerdings in der österreichischen Hauptstadt Wien, Endpunkt des musikalischen Trips könnte ein Auftritt in Dänemark werden. Das wäre richtig toll, meint Sebastian Thon: „Allerdings steht das noch in den Sternen.“

Frank Schmiedel

„Casino Royale“, Song- und Video-Release-Party von „Honig Intravenös“, Heilandskirche, Weißenfelser Str. 16, 04229 Leipzig.
Beginn: 20 Uhr, Tickets: 10 Euro, 8 Euro ermäßigt