Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Inzidenz in Leipzig sinkt weiter – Bundes-Notbremse tritt außer Kraft
Leipzig Lokales

Corona in Leipzig und Sachsen - die Lage am 13. Mai 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 13.05.2021
Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Sachsen deutlich gesunken. (Symbol)
Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Sachsen deutlich gesunken. (Symbol) Quelle: dpa/Sebastian Gollnow
Anzeige
Leipzig

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Leipzig am Donnerstag weiter gesunken. Nach 83,6 am Dienstag und 74 am Mittwoch gab das Robert-Koch-Institut (RKI) den Wert an Christi Himmelfahrt mit 72,5 Fällen je 100.000 Einwohner und Woche an. Damit lag die Inzidenz den sechsten Werktag in Folge unter der kritischen Marke von 100. Die Bundes-Notbremse entfällt damit ab Freitag und Lockerungen sind unter anderem für die Außengastronomie, Fitnessstudios und den Einzelhandel möglich. Auch die nächtliche Ausgangssperre gilt ab Mitternacht nicht mehr.

Lesen Sie auch: Das ist ab Freitag in Leipzig wieder erlaubt

Sachsenweit fiel die Inzidenz ebenso, von 144,4 am Mittwoch auf 140 am Donnerstag. Das RKI registrierte 1442 neue Fälle im Freistaat, die Gesamtzahl stieg damit auf 275.860. Laut RKI erhöhte sich die Zahl der Todesfälle in Sachsen um weitere 26 auf 9342. Nur Thüringen weist mit einer Inzidenz von 163 einen höheren Wert auf. Bundesweit näherte sich der Wert am Donnerstag der Schwelle von 100, exakt waren es 103,6.

Erzgebirgskreis und Mittelsachsen über der 200er-Marke

Alle Regionen liegen im Freistaat unter einem Wert von 300. Unter den sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten überschreitet nur der Erzgebirgskreis (241,8) und Mittelsachsen (235,8) noch die 200er-Marke. Neben Leipzig liegt auch die Inzidenz in der Landeshauptstadt Dresden (92,0) nach einem erneuten leichten Rückgang unter der wichtigen 100er-Marke.

Nach der neuen Landesverordnung, die seit Montag bis zum 30. Mai gilt, sind Lockerungen etwa bei Kontaktbeschränkungen, für Außengastronomie, Kultur und Tourismus möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in einer Region an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 bleibt. Das ist bislang in Leipzig und Dresden der Fall.

Im Freistaat zählt neben der Inzidenz die Auslastung der Krankenhausbetten auf Normalstationen als Richtwert für erneute Verschärfungen der Corona-Maßnahmen. Mit Stand Mittwoch waren 1017 belegt Die kritische Grenze, bei der Lockerungen wieder zurückgenommen werden müssen, liegt bei 1300. Die Bettenauslastung betrug zuletzt 66,9 Prozent.

Der Corona-Überblick für Sachsen und Leipzig:

Die aktuellen Corona-Zahlen (Quelle: SMS, Stand: 13.05.2021)

  • Für Leipzig hat das Ministerium am Donnerstag 52 neue Fälle vermeldet. Die Gesamtzahl liegt demnach bei 21.608 Infektionen.
  • Todesfälle: 9362 Covid-19-Patienten sind bislang in Sachsen gestorben – das waren 31 mehr als am Tag zuvor.
  • Bettenbelegung: Laut Ministerium sind in Sachsen aktuell 1017 Krankenhausbetten auf Normalstationen mit Corona-Patienten belegt.
Leipzig-Update – Der tägliche Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Leipzig und Sachsen täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.
  • Spitzenreiter bei den Infektionen in Sachsen ist der Erzgebirgskreis mit 30.522 Infektionen (+164), gefolgt von der Landeshauptstadt Dresden mit 29.669 Fällen (+60) und dem Landkreis Bautzen mit 26.359 (+118). Im Landkreis Leipzig sind bislang 14.300 (+36), in Nordsachsen 13.211 (+6) und im Kreis Mittelsachsen 23.327 (+131) Fälle registriert. 

Einen Überblick über die aktuellen Zahlen in Leipzig, Sachsen und Deutschland können Sie sich in unserer fortlaufend aktualisierten Corona-Statistik verschaffen.

Immer auf dem Laufenden

Auf LVZ.de halten wir Sie den ganzen Tag über den aktuellen Stand zum Coronavirus in Leipzig, Sachsen und ganz Deutschland auf dem Laufenden, mit den aktuellen Zahlen der bestätigten Infektionen, und informieren Sie, welche Auswirkungen das Coronavirus hat.

Von LVZ