Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sachsen-Inzidenz sinkt, 90 weitere Todesfälle – Der Corona-Überblick
Leipzig Lokales

Corona in Leipzig und Sachsen - die Lage am 21. Januar 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 21.01.2021
21.01.2021, Sachsen, Leipzig: Ein Krankenwagen fährt vor dem Universitätsklinikum Leipzig entlang. In Sachsen ist eine weitere Mutation des Coronavirus nachgewiesen worden. Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige
Leipzig

Eine als hoch ansteckend geltende Coronavirus-Mutation ist in Leipzig angekommen. Die zuerst in Südafrika entdeckte Corona-Variante B.1.351 wurde am Mittwoch am Leipziger Uniklinikum nachgewiesen. Damit hat nach dem Nachweis der Variante aus Großbritannien eine weitere Mutation Sachsen erreicht.

Derweil sank am Donnerstag die Sieben-Tage-Inzidenz im Freistaat erneut leicht. Sie liegt nach 193 am Mittwoch nun bei 186 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der vergangenen sieben Tage. Laut Sozialministerium wurden am Donnerstag etwa 1250 neue Fälle registriert. Insgesamt sind damit seit Pandemiebeginn 171.874 Infektionen bestätigt worden. Am Vortag waren etwa 1700 hinzugekommen.

Anzeige

Die Zahl der verstorbenen Covid-19-Patienten stieg den Angaben des Ministeriums zufolge um 90 auf nunmehr 5509. Mit 690 starben bislang die meisten Erkrankten im Kreis Görlitz. Das größte Plus gab es am Donnerstag mit 16 im Kreis Zwickau gefolgt von 14 in Dresden.

Die Corona-News für Sachsen und Leipzig im Überblick: 

Die aktuellen Corona-Zahlen (Quelle: SMS, Stand: 21.01.2021)

  • Für Leipzig hat das Sozialministerium am Donnerstag 162 neue Corona-Fälle registriert. In der Messestadt steigt die Zahl der Infizierten damit auf 12.898.
  • Todesfälle: Bis Donnerstag sind im Freistaat 90 weitere Covid-19-Patienten gestorben. Insgesamt gibt es nun 5509 Todesfälle. Am Vortag lag das Plus bei 130.
Leipzig-Update – Der tägliche Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Leipzig und Sachsen täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.
  • Spitzenreiter bei den Infektionen in Sachsen ist weiter die Landeshauptstadt Dresden mit 19.614 Fällen (+134), gefolgt vom Erzgebirgskreis mit 19.100 Infektionen (+83) und dem Landkreis Bautzen mit 17.302 Fällen (+110) Fällen. Im Landkreis Leipzig sind 8481 (+122), in Nordsachsen 7709 (+50) und im Kreis Mittelsachsen 13.512 (+100) Fälle registriert.
  • Als genesen gelten Schätzungen zufolge 145.500 Erkrankte. Demnach wären etwa 20.860 Infektionen weiter aktiv.

Einen Überblick über die aktuellen Zahlen in Leipzig, Sachen und Deutschland können Sie sich in unserer fortlaufend aktualisierten Corona-Statistik verschaffen.

Sport, Freizeit, Veranstaltungen und Reisen

Wirtschaft

  • Ostdeutsche Baubranche rechnet mit schwierigem Jahr: Die ostdeutsche Bauwirtschaft blickt pessimistisch in das neue Jahr. Einer Umfrage des Bauindustrieverbandes Ost vom November 2020 zufolge erwartet gut die Hälfte der Unternehmen sinkende Umsätze, nur gut ein Viertel rechnet mit steigenden. „Die Corona-Pandemie macht sich jetzt auch am Bau bemerkbar“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Robert Momberg.
  • Corona-Krise drückt Bruttoverdienste in Sachsen: Die Corona-Pandemie und damit einhergehende Regelungen haben die Bruttoverdienste bei Vollzeitjobs in Sachsen in den meisten Branchen erwartungsgemäß sinken lassen. Im Gastgewerbe gingen die Verdienste im Vergleich zum Vorjahresquartal um mehr als ein Drittel zurück, im Autobau um ein Fünftel, in der Industrie insgesamt um sieben Prozent. Einen Anstieg gab es im Sozialwesen und bei Finanzdienstleistungen.

Immer auf dem Laufenden

Auf LVZ.de halten wir Sie den ganzen Tag über den aktuellen Stand zum Coronavirus in Leipzig, Sachsen und ganz Deutschland auf dem Laufenden, mit den aktuellen Zahlen der bestätigten Infektionen, und informieren Sie, welche Auswirkungen das Coronavirus hat.

Von LVZ