Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das war die Woche in Leipzig
Leipzig Lokales Das war die Woche in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 29.02.2020
Die Geschichte einer Mutter und ihrer nach der Droge Crystal Meth süchtigen Tochter (von links oben im Uhrzeigersinn), das Vorrücken des Coronavirus, der Endspurt bei der Oberbürgermeister-Wahl und das kurzfristige Aus der Gastronomie im Gohliser Schlösschen: Diese Themen haben die LVZ-Leser in dieser Woche interessiert. Quelle: Christian Ohde, Bernd Thissen, Andre Kempner,
Anzeige
Leipzig

Diese Texte haben die Leser der LVZ am meisten interessiert.

„Meine Tochter ist kriminell und süchtig“

Crystal Meth ist eine synthetische Droge, die sehr schnell abhängig macht und noch schwerer wieder abzusetzen ist. Quelle: picture alliance

Anzeige

„Unter Drogen ist sie ein Monster“: So beschreibt eine 55 Jahre alte Mutter aus Borna ihre Tochter. Sie sagt es nicht ohne Scham. Aber indem sie die Geschichte von Bella*, deren Sucht nach Crystal Meth und dem Abwärts-Strudel in die Kriminalität erzählt, erhofft sich die Mutter endlich Hilfe. Für ihre Tochter – und für sich selbst.

Endspurt auf dem Weg zum neuen Oberbürgermeister

OBM-Wahlkampfforum von LVZ und Bild in der LVZ-Kuppel in Leipzig. Burkhard Jung SPD und Sebastian Gemkow CDU stellten sich den Fragen von LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer und Bild-Ostdeutschland-Chef Thomas Liebenberg . Quelle: Andre Kempner

Bleibt Burkhard Jung (SPD) Leipzigs Oberbürgermeister oder macht sein Herausforderer Sebastian Gemkow auch im zweiten Wahlgang das Rennen? Die Entscheidung fällt am Sonntag, wenn die Leipziger zum zweiten Mal an die Wahlurnen treten.

Der Coronavirus rückt näher

Das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) beunruhigt die Menschen weltweit. Quelle: Foto: AOK Nordwest

Nun breitet sich der Coronavirus auch in Deutschland immer weiter aus. Bislang gibt es Fälle in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hamburg. In Sachsen gibt es bislang nur Verdachtsfälle, doch auch hier rüsten sich die Menschen für den Fall einer Erkrankung oder Quarantäne.

Plötzliches Aus für’s Restaurant im Gohliser Schlösschen

Wirt Maik Becher gibt sein Restaurant im Gohliser Schlösschen endgültig auf. Quelle: Andre Kempner

Maik Bechers Geduld ist am Ende. Nach langem Streit mit dem Verein Freundeskreis Gohliser Schlösschen schließt der Gastronom ab Sonntag sein Restaurant im Schlösschen für immer. Enttäuscht ist er auch von der Stadt. Denn die hätte den Streit schlichten können.

Nach Dauerstreit: Aus für Gastronomie im Gohliser Schlösschen

Streit um die Streitkultur: Wie eine Debatte um Vertrauen in Medien fast aus dem Ruder läuft

Eine solch heftige und aneinander vorbei geführte Debatte haben die Volkshochschulen wohl selten erlebt. Quelle: Melvin Rietz (VHS Leipziger Land)

Eine so verfahrene und heftige Diskussion erleben die Volkshochschulen wohl selten. Mit dem Titel „Schaut auf dieses Land – Über verloren gegangenes Vertrauen in Journalismus und Demokratie“ war der Auftakt ins Frühjahrssemester überschrieben. Die Medien-Profis Ulrich Deppendorf und Ruprecht Eser waren in Markkleeberg Gäste einer Diskussion, die gar keine echte Debatte werden konnte.

Deppendorf und Eser erleben in Markkleeberg Grenzen der Streitkultur

Von RND/isc