Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das ist die Kinderpunsch-Tasse für den Leipziger Weihnachtsmarkt
Leipzig Lokales Das ist die Kinderpunsch-Tasse für den Leipziger Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 19.11.2018
Walter Ebert und Alexander Gruß vom Marktamt präsentieren die neuen Tassen für den Weihnachtsmarkt 2018 in Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Kurz vor ihrem 60-jährigen Fernsehjubiläum grüßt in diesem Jahr das Schnatterinchen von den Kinderpunsch-Tassen beim Leipziger Weihnachtsmarkt. 10.000 Becher mit der beliebten Ente, die 1959 mit Bummi in der Sendung „Meister Nadelöhr erzählt Geschichten“ ihren ersten TV-Auftritt hatte, werden ab kommenden Dienstag in Umlauf gebracht. Dann startet der Markt um 17 Uhr mit dem traditionellen Posaunenblasen vom Rathausbalkon.

Schnatterinchen grüßt in diesem Jahr von der Kinderpunschtasse. Quelle: Kempner

Aufgrund der hohen Nachfrage in den Vorjahren erfolgt die Ausgabe der Punschtassen dieses Mal etappenweise, heißt es aus dem Marktamt. So sollen Engpasse vermieden werden. Marktamtschef Walter Ebert ließ es sich nicht nehmen, das Schnatterinchen-Design am Montag persönlich auf dem Markt zu präsentieren, wo der Aufbau bereits seit einer Woche auf Hochtouren läuft. Auch auf dem Augustusplatz sind die Arbeiten für den Märchenwald sowie das Südtiroler und Finnische Dorf bereits fortgeschritten. In den nächsten Tagen wird dort auch das Riesenrad aufgebaut.

1000 neue Pittiplatsch- und Sandmann-Tassen

Im vergangenen Jahr waren die Kinderpunsch-Tassen mit Pittiplatsch-Motiv in kürzester Zeit vergriffen und zu hohen Preisen im Internet zum Verkauf angeboten worden. 1000 neue Exemplare wurden davon produziert, dazu ebenso viele Sandmännchen-Becher aus dem Jahr 2016. Der Pfandpreis liegt bei 2,50 Euro.

Neue Form und Farbe: Die Glühweintassen sind in diesem Jahr parisblau. Quelle: Kempner

Die Tassen sind in jedem Jahr ein beliebtes Souvenir bei den Besuchern des Weihnachtsmarkts. Die parisblauen Glühweinbecher haben in diesem Jahr ein komplett neues Design, das bei einem Online-Voting als Sieger hervorging. Auch diese Trinkgefäße wurden am Montag erstmals präsentiert. Wie im vergangenen Jahr werden 80.000 Stück produziert. Hinzu kommen 40.000 bis 50.000 alte Becher aus den Vorjahren.

Von nöß

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Weißen Elster zwischen Lützschena und Schkeuditz sollen gezielt Eisvögel, Wildbienen und andere geschützte Arten angesiedelt werden. Die Landestalsperrenverwaltung will dazu die Gewässerrandstreifen umgestalten.

19.11.2018

Der Zwenkauer See ist leicht sauer, der Cospudener See excellent. Die Grünen befürchten, dass mit dem Bau des Harthkanals als Verbindung der Seen das Wasser im beliebtem „Cossi“ schlechter wird. Umweltminister Thomas Schmidt glaubt das nicht.

19.11.2018

Klinger, Mattheuer, Fischer-Art: Bei der ersten Benefiz-Kunstauktion im Universitären Krebszentrum kamen am Wochenende insgesamt rund 1950 Euro für die Leipziger Stiftung für krebskranke Kinder zusammen. Ein Aquarell Max Schwimmers erzielte das höchste Einzelgebot.

19.11.2018