Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das sind die Gymnasien in der Messestadt
Leipzig Lokales Das sind die Gymnasien in der Messestadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 26.02.2019
Quelle: dpa
Leipzig

Familien und Alleinerziehende von Viertklässlern stehen nun vor einer schweren Entscheidung: Soll mein Kind möglichst viele Fremdsprachen lernen? Oder sind solide Grundlagen in den naturwissenschaftlichen Fächern das Wichtigste? Oder schlummert in ihm bereits ein junger Wissenschaftler? Oder ist es die Musik, die zum Lebenselixier werden soll? Die Gymnasien in Leipzig, Markkleeberg, Schkeuditz, Markranstädt und Taucha haben all das zu bieten. Sie vermitteln Schülern eine vertiefte allgemeine Bildung, die für ein Hochschulstudium erforderlich ist.

Informationen zu allen Gymnasien in der Messestadt

Eltern können frei entscheiden, ob sie ihre Kinder von der 5. Klasse an für ein Gymnasium oder eine Oberschule anmelden wollen. Das muss bis zum 8. März erfolgen. Die vor den Winterferien ausgereichte Bildungsempfehlung ist dabei eine Orientierung. „Dabei kann als die erste Regel gelten, dass man sich und sein Kind nicht unter Druck setzen sollte“, betont Roman Schulz, der Sprecher des Landesamtes für Schule und Bildung. „Die Wahl der Schulart nach Klasse 4 ist keine unkorrigierbare Entscheidung, denn Übergänge von der Oberschule an ein Gymnasium und vom Gymnasium an die Oberschule sind auch perspektivisch möglich.“

factbox

Wie läuft die Anmeldung?

Wann gibt es die Bildungsempfehlung? Die Ausgabe ist bereits vor den Winterferien erfolgt.

Wann kann ich mein Kind anmelden? Die Eltern haben bis zum 8. März 2019 Zeit, ihre Kinder an den weiterführenden Schulen, also Oberschulen oder Gymnasien, anzumelden. Die Eltern können den gesamten Anmeldezeitraum nutzen. Es erfolgt keine Platzvergabe nach einer Anmeldereihenfolge.

An welcher Schule kann ein Kind angemeldet werden? Das können die Eltern frei wählen. Anders als bei Grundschulen gibt es bei den Gym­nasien und Oberschulen keine Schulbezirke.

Warum muss ich einen Zweit- und Drittwunsch angeben? Es stehen insgesamt in der Stadt Leipzig genügend Plätze an den weiterführenden Schulen zur Verfügung. Die Erfahrungen zeigen aber, dass das Wahlverhalten bezogen auf die jeweiligen Einzelschulen unterschiedlich ist. Das hängt auch mit der Bevölkerungsdichte in einzelnen Stadtteilen zusammen. Daher wird für den Fall einer Nichtaufnahme an der Erstwunschschule ein Zweit- und Drittwunsch benötigt.

Wer entscheidet, ob mein Kind angenommen wird? Die Schulleiter entscheiden entsprechend der Schulordnung und der vorhandenen Kapazitäten über die Aufnahme. Auch Zweit- und Drittwünsche können nur berücksichtigt werden, wenn genügend Plätze vorhanden sind.

Wann erhalte ich Bescheid, ob mein Kind angenommen ist? Den Aufnahmebescheid erhalten die Eltern am 23. Mai 2019 von der aufnehmenden Schule. Danach gibt es eine Frist von vier Wochen, in der Widerspruch eingelegt werden kann.

Viele Eltern haben sich bereits bei Tagen der offenen Tür verschiedene Bildungsstätten angeschaut – die Leipziger Volkszeitung will auf dieser und der nachfolgenden Seite noch einmal ein wenig Orientierungshilfe geben. Kinder, die ohne Bildungsempfehlung aufs Gymnasium wollen, müssen an einem vorgeschriebenen Test teilnehmen, der am 12. März über die Bühne gehen wird. Die Aufgaben werden zentral erstellt und betreffen die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Danach findet an den Schulen ein verpflichtendes Beratungsgespräch statt.

Von Katharina Stork und Mathias Orbeck

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weder Bus noch Bahn in Sicht? Das ist momentan in Leipzig keine Seltenheit. Die Personalsituation bei den Leipziger Verkehrsbetrieben ist angespannt. Aktuell kommt die anhaltende Krankheitswelle erschwerend hinzu.

26.02.2019

„Der zeitloseste Trend ist Qualität“, sagt Sterne-Koch Detlef Schlegel. Er muss es wissen, denn er wurde schon 17 Mal mit einem Michelin-Stern geehrt. Sieben weitere Restaurants in Sachsen wurden ausgezeichnet.

27.02.2019

Nach Jahren des Wartens geht es nun los beim Harthkanal, der schiffbaren Verbindung zwischen Cospudener und Zwenkauer See. Noch im März sollen erste Maßnahmen für den Bau beginnen.

26.02.2019