Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das sind die Optionen für die Stadtratswahl in Leipzig
Leipzig Lokales Das sind die Optionen für die Stadtratswahl in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 28.03.2019
Bei der diesjährigen Stadtratswahl am 26. Mai wurden zehn Parteien und Wählervereinigungen mit insgesamt 649 Bewerbern zugelassen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Am 26. Mai wird in Leipzig der Stadtrat gewählt. Wie der Wahlleiter am Donnerstag mitteilte, hat der Gemeindewahlausschuss zehn Parteien beziehungsweise Wählervereinigungen mit insgesamt 649 Bewerbern für die Wahl zugelassen. Zwei Parteien wurden aufgrund der nicht ausreichenden Zahl an Unterstützungsunterschriften zurückgewiesen. Bei der letzten Wahl im Jahr 2014 wurden im Vergleich elf Wahlvorschläge mit insgesamt 681 Bewerbern zugelassen.

Folgende Parteien beziehungsweise Wählervereinigungen stehen am 26. Mai zur Wahl (Auflistung nach Bewerberanzahl):

Bündnis 90/Die Grünen (Grüne) – 110 Bewerber

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) – 109 Bewerber

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) – 107 Bewerber

Die Linke – 106 Bewerber

Freie Demokratische Partei (FDP) – 93 Bewerber

Alternative für Deutschland (AfD) – 78 Bewerber

Wählervereinigung Leipzig (Freie Wähler) e.V. (WVL) – 23 Bewerber

Piratenpartei Deutschland (Piraten) – 10 Bewerber

Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei) – 9 Bewerber

Leipziger für Grundeinkommen – 4 Bewerber

Von fbu

Unternehmerinnen gesucht in der Höhle der Löwinnen! Im Rahmen des Girls’Days entwarfen im Autohaus Schneider 18 Schülerinnen Businesspläne. Eines der Projekte war ein reisetaugliches LED-Akku-Set für das Smartphone.

28.03.2019

Immer mehr Zeitverzug, Kostensteigerungen und dann ging 2018 auch noch der Generalplaner pleite – es klang wie eine Reihung von Pech und Pannen, was zuletzt von einem spektakulären Bauprojekt an der Leipziger Gerberstraße zu hören war. Doch nun legt die Sächsische Aufbaubank (SAB) als Bauherr einige Fakten auf den Tisch, die bisher nicht bekannt waren.

28.03.2019

Die „Messebrücke“, die die Straße des 18. Oktober und den Wilhelm-Külz-Park verband, wird ab April wieder aufgebaut. Das ursprüngliche Bauwerk wurde 2016 abgerissen.

28.03.2019