Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Decathlon schafft dritte Großfiliale im Raum Leipzig
Leipzig Lokales Decathlon schafft dritte Großfiliale im Raum Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 23.08.2019
Am 26. Oktober 2018 eröffnete Decathlon erstmals eine große Niederlassung in bester Citylage – und zwar in der Leipziger Petersstraße. Quelle: André Kempner
Leipzig

Der französische Sportartikelhersteller Decathlon eröffnet nächsten Freitag, 30. August, seine dritte Filiale im Raum Leipzig. Im Einkaufspark Nova Eventis bei Günthersdorf werden dann auf 1600 Quadratmetern Produkte für 100 Sportarten angeboten, teilte das Unternehmen soeben mit. Im Frühjahr 2020 solle die Fläche dann auf 3500 Quadratmeter vergrößert werden.

Schon Filialen in der Leipziger City und im P.C.

Decathlon ist bekannt für viele preisgünstige Eigenmarken und seit Oktober 2018 auch auf 2500 Quadratmetern im Leipziger Petersbogen (Petersstraße 36-44) präsent. Bereits vier Jahr zuvor hatten die Franzosen Sachsens größtes Sportgeschäft auf 4200 Quadratmetern im Obergeschoss des Paunsdorf Centers (P.C.) eröffnet.

Neues Logistikzentrum entsteht in Ludwigsfelde

Seit September 2018 unterhält das Unternehmen seiner erste Niederlassung in Dresden. Im Kugelhaus am Wiener Platz wurde eine 3000 Quadratmeter große Filiale geschaffen, die 60 Mitarbeiter zählt. Im brandenburgischen Ludwigsfelde lässt Decathlon zurzeit ein riesiges Logistikzentrum bauen. Im nächsten Jahr soll dort eine 45 000 Quadratmeter große Halle den Betrieb aufnehmen. Von dort aus werden in Zukunft unter anderem alle Niederlassungen in Ost- und Norddeutschland (zum Beispiel Hamburg) beliefert. Um West- und Süddeutschland kümmern sich Logistikzentren in Dortmund und Schwetzingen.

Konzern zählt weltweit über 82 000 Mitarbeiter

Mit über 1500 Filialen (darunter 65 in Deutschland) und 82 000 Mitarbeitern gehören die Franzosen zu den größten Sportartikelherstellern und -händlern der Welt. Der Jahresumsatz liegt bei mehr als elf Milliarden Euro. Gegründet wurde das Unternehmen 1976 durch Michel Leclercq, einem Mitglied der französischen Unternehmerfamilie Mulliez. Am Konzern-Campus in Villeneuve-d’Ascq (Nordfrankreich) arbeiten 530 Ingenieure und 150 Produktdesigner, die jährlich bis zu 2800 Produkte entwickeln und rund 40 Patente einreichen.

Kritik an Produktionsbedingungen in Sri Lanka

Laut einem Bericht der Wochenzeitung „Die Zeit“ duldet Decathlon schlechte Arbeitsbedingungen an seinen Produktionsstandorten. So seien auf Sri Lanka Zwölfstunden-Schichten üblich, erkrankte Arbeiterinnen erhielten keine Lohnfortzahlung, die Löhne bei Zulieferern würden bestenfalls bei 150 Euro pro Monat liegen. Hingegen gab der kritisierte Konzern an, auch bei Zulieferern auf die Einhaltung von sozialen Standards zu achten.

Von Jens Rometsch

Am Freitag demonstrierten Schüler vor dem Neuen Rathaus für einen besseren Klimaschutz

23.08.2019

Vor einem Jahr starteten die ersten Prozesse im Zusammenhang mit den Hooligan-Krawallen in Leipzig-Connewitz. Der überwiegende Teil der Arbeit steht laut Staatsanwaltschaft noch bevor.

23.08.2019

Wie leicht oder schwer fällt das Eindämmen von Plastik im Alltag? Redakteur Mark Daniel testet das im eigenen Zwei-Personen-Haushalt – und macht gleich eine LVZ-Serie daraus. Teil 6 – ein Resümee.

23.08.2019