Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Der Leipziger Osten wird grüner
Leipzig Lokales Der Leipziger Osten wird grüner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 15.04.2019
Insgesamt sollen 100 neue Bäume den Osten schöner machen (Symbolbild). Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

In den östlichen Stadteilen Leipzigs werden in den kommenden drei Jahren insgesamt rund 100 neue Straßenbäume gepflanzt. Alleine das Gebiet rund um die Eisenbahn- und Konradstraße soll von 60 neuen Bäumen profitieren. Darunter fallen auch Nachpflanzungen in den vorhandenen Baumscheiben.

Laut Mitteilung des Amts für Stadtgrün und Gewässer soll es auch auf der Hans-Poeche-Straße grüner werden. Dort will die Stadt drei Ulmen pflanzen. Auf der westlichen Straßenseite zwischen Brandenburger und Dohnanyistraße sollen ebenfalls neue Baumscheiben angelegt werden.

40 Bäume für Engelsdorf

Ab der nächsten Pflanzperiode im Herbst sollen auch 40 Bäume einen Standort in Engelsdorf bekommen. Dort soll der Mühlweg zehn kleinkronige Bäume erhalten, die Werkstättenstraße 20 Platanen und der Gottfried-Jähnichen-Weg in Baalsdorf acht Zierkirschen .

„Gerade in den dicht bebauten Stadtvierteln haben zusätzliche Bäume in den Straßen und an Plätzen als Frischluftspender, Staubbinder und grüne Stadtgestalter einen positiven Einfluss auf die Umwelt- und Wohnqualität“, sagt Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke), laut Mitteilung.

Von ebu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über ein Jahrhundert kämpft das armenische Volk bereits mit der historischen Last des Genozids am eigenen Volk. Am Montagabend beging die Nikolaikirche mit Vertretern des Kaukasus-Staates den 104. Jahrestag.

15.04.2019

Am 23. August 2018 versetzte er ein Paar in einer Leipziger Wohnung in Todesangst. Die Staatsanwaltschaft spricht von besonders schwerer sexueller Nötigung, Körperverletzung und Bedrohung. Doch im Prozess gegen den 31-jährigen Angreifer geht es nicht um Bestrafung.

15.04.2019

Bei den Händlern der inneren Jahnallee wächst der Frust. Denn die von den Grünen forcierte Umgestaltung des Abschnitts sei für sie riskant: Die Umsätze gehen zurück, und 300 Jobs sind gefährdet. Beide Seiten prallen vor Ort aufeinander.

15.04.2019