Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit in Leipzig 
Leipzig Lokales

Deutlicher Rückgang der Arbeitslosenzahlen in Leipzig 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 30.06.2021
Die Agentur für Arbeit meldet im Juni einen Rückgang der Arbeitslosigkeit in Leipzig.
Die Agentur für Arbeit meldet im Juni einen Rückgang der Arbeitslosigkeit in Leipzig. Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Leipzig

Die Arbeitslosenquote in der Messestadt ist erneut zurückgegangen. Das belegen die jüngsten Zahlen der Agentur für Arbeit in Leipzig. Demnach waren im Juni insgesamt 23.557 Männer und Frauen in der Stadt arbeitslos. Im Monat zuvor waren es noch 24.719. Der Rückgang im Vergleich zum Mai war fast doppelt so groß wie der zum April und betrug 1162 Personen.

„Im Juni ging die Arbeitslosigkeit wiederholt und über das saisonübliche Maß hinaus deutlich zurück. Damit zeigte sich der Leipziger Arbeitsmarkt trotz Pandemieeinfluss weiter im Aufschwung. Der Arbeitskräftebedarf ist erneut angestiegen. Das ist ein starkes Zeichen der weiter anhaltenden positiven Entwicklung“, so Steffen Leonhardi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig.

Leipzig-Update – Der tägliche Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Leipzig und Sachsen täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Arbeitslosenquote in der Stadt Leipzig betrug nach Angaben der Agentur für Arbeit im Juni 7,3 Prozent – im Mai waren es noch 7,6 Prozent. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit ist den jüngsten Zahlen zufolge in den verschiedenen Altersgruppen ähnlich verlaufen. Bei den jungen Menschen bis 25 Jahren sank die Zahl der Arbeitslosen innerhalb eines Monats um 132 auf 2136 (Vorjahr: 2568). In der Altersgruppe ab 50 Jahren ging die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Mai um 260 auf 6509 Personen zurück (Vorjahr: 6640) zurück.

Sachsenweiter Rückgang der Arbeitslosenzahlen

Der Rückwärtstrend der Arbeitslosenquote ist im gesamten Freistaat zu beobachten. Erstmals seit einem Jahr ist die Arbeitslosigkeit in Sachsen unter die Marke von sechs Prozent gesunken. Nach den Corona-Lockerungen fänden die Menschen wieder verstärkt Arbeit in Verkaufsberufen, der Lebensmittelherstellung und im Hotel- und Gaststättenwesen, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mit. Auch für die kommenden Monate seien die Aussichten gut.

Insgesamt ging die Arbeitslosigkeit im Juni den vierten Monat in Folge zurück: um 3,7 Prozent auf rund 124.600 Männer und Frauen. Die Arbeitslosenquote wurde mit 5,9 Prozent ausgewiesen. Vor einem Jahr lag sie noch bei 6,3 Prozent.

In Leipzig könnte die aktuell positive Entwicklungen in den nächsten Wochen allerdings stagnieren. „In Anbetracht der bevorstehenden Urlaubszeit und des alljährlich zu beobachtenden Zugangs von jungen Leuten nach der Schule oder der Ausbildung rechne ich im Juli mit keinem derartigen Rückgang bis zu einem leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit“, prognostiziert Steffen Leonhardi.

Von Lilly Günthner