Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Die ersten Shops im Karstadt Leipzig sind geschlossen
Leipzig Lokales Die ersten Shops im Karstadt Leipzig sind geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 07.01.2019
Neben dem Springbrunnen kehrt Ruhe ein: Der Lebensmittelhandel, die Bäckerei und das kleine Restaurant im Karstadt-Untergeschoss sind schon geschlossen. Quelle: Foto: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Im Leipziger Karstadt-Warenhaus leeren sich nicht nur die Regale. In den letzten Tagen wurden die ersten Shops geschlossen: so der Lebensmittel-Handel, die Bäckerei und das sonst stets gut besuchte Mini-Restaurant im Untergeschoss. Der Idee.Creativmarkt gleich nebenan hat noch geöffnet, wird laut einem Aushang im Februar mit einem Laden im Primark-Gebäude (Hainstraße 21-29) neu starten. Die längst entkleideten Schaufenster-Puppen bietet Karstadt aktuell für 50 Euro pro Stück an. Noch diese Woche soll die oberste Etage (Sport, Kinderkleidung, Spielwaren) komplett geräumt werden und schließen, erzählen Insider. Zum Beispiel würden die Restbestände an Spielwaren nun bereits im Erdgeschoss feilgeboten. Bei Preisnachlässen zwischen 10 (Schokolade) und 50 Prozent (Turnschuhe) werde das Haus in den nächsten Wochen Etage für Etage geräumt. Gut 100 der einstmals 400 Mitarbeiter seien jetzt schon weg.

Schluss für den Ausverkauf ist nach letztem Stand am 9. Februar – einem Samstag. Ende März muss Karstadt die Immobilie dann an den Eigentümer Even Capital übergeben. Diese Firma aus Luxemburg hat sich bisher nicht zu ihren Plänen geäußert.

Anzeige

Wie mehrfach berichtet, vermuten Fachleute, dass Einzelhandel künftig nur noch in den unteren Etagen stattfinden wird.

Von Jens Rometsch

Lokales Wärmewende bei Leipziger Stadtwerken - „Umweltbelastung sinkt ab der ersten Minute“
07.01.2019
Lokales Trotz Umwelthilfe-Vorstoß - Leipzig hält an Silvesterböllerei fest
07.01.2019