Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Unternehmerin Viola Klein: „Wir wollen die besten Mitarbeiter“
Leipzig Lokales Unternehmerin Viola Klein: „Wir wollen die besten Mitarbeiter“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 05.04.2019
Andreas Mönch und Viola Klein auf der Dachterrasse ihrer neuen Niederlassung in Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Sie ist eine bekannte Dresdner Unternehmerin, Charity-Lady und sogar Grünkohl-Königin. Sie ist bestens vernetzt, engagiert sich für Frauen in der Wirtschaft, veranstaltet seit 14 Jahren ihre Hope-Gala, wohnt aktuell in Berlin – und hat ein großes Herz für Leipzig: Viola Klein von der Software-Schmiede Saxonia Systems (Kunden: Otto-Versand, Vattenfall, Carl-Zeiss-Gruppe, regionale Energieversorger). „Wir wollen in unserer Firma nicht nur gute Mitarbeiter haben, sondern die Besten“, stellt die 61-Jährige klar. „Aus Bewerbungsgesprächen wissen wir: Wer einen interessanten Job sucht, aber auch Familie gründen will, geht inzwischen lieber nach Leipzig als nach München oder Berlin“, so die Powerfrau. Da war ja klar, was zu tun ist: eine schicke neue Niederlassung in Leipzig eröffnen, mit Dachterrasse und Blick auf Thomaskirche, Topashaus und Marktgalerie. Bisher war das Unternehmen nur mit einem 30-Quadratmeter-Büro am Leipziger Listplatz vertreten, jetzt sind es 340 Quadratmeter plus 80 Quadratmeter Dachterrasse.

Dynamische Stadt mit bester Anbindung

Am Donnerstagabend war es soweit, die beiden Firmengründer Viola Klein und Andreas Mönch gaben sich persönlich die Ehre und weihten die Räume ein. Im Moment sind in Leipzig acht Mitarbeiter beschäftigt, bald sollen es mehr als 20 sein, „und obendrüber ist ja noch eine ganze Etage frei“, so Andreas Mönch augenzwinkernd. „Leipzig ist Universitätsstadt, hier leben viele hervorragend ausgebildete Informatiker. Vor allem ist Leipzig eine dynamische und sehr lebenswerte Stadt“, so Viola Klein. Aber auch die exzellente Verkehrsanbindung durch ICE-Kreuz, Flughafen und Autobahnen weiß das Unternehmen sehr zu schätzen.

„Außenministerin“ und „Innenminister“

Die gelernte Kindergärtnerin aus Dresden hat das Unternehmen 1994 mit ihrem Geschäftspartner gegründet. Sie geht auf in ihrer Rolle der bestens vernetzten Kommunikatorin und Vertrieblerin, ist gewissermaßen „Außenministerin“ der Firma, während Andreas Mönch vom Standort München aus als „Innenminister“ des Unternehmens fungiert. In Dresden machte sich Viola Klein außerdem als Charity-Lady einen Namen, die im November bereits ihre 14. Hope-Gala ausrichtet. Damit werden von HIV betroffene Kinder und Familie rund um Kapstadt (Südafrika) unterstützt. Dank ihres Ehemanns Hermjo Klein, Chef einer Berliner Künstleragentur, konnten auf der Gala schon Stars wie Udo Lindenberg oder Paul Potts begrüßt werden.

Von Kerstin Decker

Seit Wochen demonstrieren Schüler für mehr Klimaschutz – auch in Leipzig. An diesem Freitag zogen wieder mehrere hundert Teilnehmer durch die Leipziger Innenstadt. Der Protest könnte nun auch auf die Unis überschwappen.

05.04.2019

Das Bundesbauministerium fördert die künftige Entwicklung des Matthäikirchhofes mit 2,25 Millionen Euro.

05.04.2019

Mit heftiger Kritik haben die Leipziger Bürgerinitiativen gegen Fluglärm und die Stadtratsfraktion der Linken auf die Wahl von Steffen Schwalbe zum neuen Vorsitzenden der Fluglärmkommission (FLK) reagiert. Nach LVZ-Informationen erhielt der parteilose Bürgermeister von Rackwitz in der Sitzung am Donnerstag 16 von 20 Stimmen.

05.04.2019