Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ein Stammtisch feiert 250. Treffen
Leipzig Lokales Ein Stammtisch feiert 250. Treffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 25.10.2019
Ein Prost zum Jubiläum: Der Stammtisch „Politik Wirtschaft Medien" trifft sich zum 250. Mal. Gerhard Pötzsch, Ella-Katrin Neubert, Michael Weichert und Michael Burgkhardt (v. l.) stoßen an. Quelle: Mathias Orbeck
Leipzig

Statistik ist alles: 196 Lokale, 198 Ehrengäste, die aus ihrem oft ereignisreichen Leben erzählen. Der Stammtisch „Politik Wirtschaft Medien“ hat sich am Donnerstagabend im Herrenhaus Möckern zum 250. Mal getroffen. Die Gründungsväter waren am 27. Dezember 1995 der ehemalige Stadtkämmerer Peter Kaminski, der frühere Radio-Energy-Geschäftsführer und Autor Gerhard Pötzsch sowie der grüne Politiker und Netzwerker Michael Weichert. Spontan trafen sie sich damals nach einer Veranstaltung im „Prellbock“ in der Nonnenstraße. „Wir haben dann schnell Stadträte verschiedener Fraktionen an den Tisch geholt“, erzählt Weichert. Daher ist auch gleich der frühere FDP-Mann und Arzt Michael Burgkhardt dazugestoßen. „Es wurde ein spaßiger Stammtischbruder gesucht – da fühlte ich mich gleich angesprochen“, so Burgkhardt. Schließlich sei er im Medizinstudium im Karneval Präsident des Elferrats gewesen. Nach einer Büttenrede wurde er aber exmatrikuliert.

Thomaskantor Biller war erster Ehrengast

Von Anfang an ging es an diesem Stammtisch darum, das gegenseitige Verständnis zu fördern, die verschiedenen Sichtweisen und Arbeitsweisen darzulegen. Erster Ehrengast war übrigens der frühere Thomaskantor Georg Christoph Biller. Die Gäste für die einmal im Monat tagende Runde kamen aus allen Bereichen, sogar drei aus der Erotikbranche, wie die Besitzerin einer Stripteaseschule. „Zum Ausgleich haben wir aber sieben Kirchenleute eingeladen“, witzelte Weichert. Ehrengast beim Jubiläum war Justizminister Sebastian Gemkow (CDU).

Um die Veranstaltung haben sich mehrere Traditionen entwickelt – ein jährliches Gänsebraten-Essen, ein Sommergrillen etwa oder bis zum Vorjahr eine Kochveranstaltung mit Fairgourmet auf der Messe – gemeinsam mit Kindern aus Wohngruppen in der Ludwig-Beck-Straße. Auch darüber hinaus wird bei den Stammtischen immer wieder Geld für die gute Sache gesammelt. So konnten unter anderem Tierpatenschaften für den Zoo finanziert werden. Aktuell ist der Stammtisch Pate eine Tüpfelbeutelmarders. „Natürlich haben wir auch die Wirtschaft gefördert. In Durchschnitt kommen immer 14 Personen, was über all die Jahre 3500 Gäste in den Leipziger Lokalen ausmacht“, so Weichert. Rein rechnerisch hätten die 77 000 Euro Umsatz gemacht. Statistik ist eben alles.

Von M.O.

Raketen, Böller und Fontänen: Für viele Leipziger gehört Pyrotechnik zum Jahreswechsel dazu. Was schön aussieht, ist oft schlecht für die Luftqualität. Die Deutsche Umwelthilfe fordert deswegen ein Verbot. Lässt sich das in der Messestadt umsetzen?

25.10.2019

Das Leipziger Museum Zum Arabischen Coffe Baum hat in der kommenden Woche zum letzten Mal geöffnet – zumindest vorerst. Wann das älteste Kaffeehaus Deutschlands wieder besucht werden kann, ist noch unklar.

25.10.2019

Die Grippe-Saison hat begonnen. In Sachsen sind die ersten Menschen an Influenza erkrankt, die meisten davon in der Region Leipzig.

25.10.2019