Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Eisvogel-Schutz - Leipziger Floßgraben nur eingeschränkt befahrbar
Leipzig Lokales Eisvogel-Schutz - Leipziger Floßgraben nur eingeschränkt befahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 21.02.2020
Der Eisvogel gilt als bedrohte Tierart. (Archiv) Quelle: Erik Eckstein
Anzeige
Leipzig

Zum Schutz des Eisvogels dürfen Paddler auf dem Floßgraben im Leipziger Auwald vom 1. März an nur eingeschränkt unterwegs sein. Die Allgemeinverfügung gelte bis Ende September, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Demnach dürfen Motorboote das Gewässer in dieser Zeit gar nicht mehr befahren. Muskelbetriebene Boote wie Kajaks dürfen täglich nur von 11.00 bis 13.00 Uhr sowie von 15.00 bis 18.00 Uhr und von 20.00 bis 22.00 unterwegs sein. Auch das Betreten und Befahren der Ufer ist verboten – auch für Hunde. Die Polizei kontrolliert, ob die Verfügung eingehalten wird. Ein Verstoß wird als Ordnungswidrigkeit behandelt.

Der Eisvogel ist eine streng geschützte Brutvogelart. Zugleich ist der ökologisch sensible Floßgraben die einzige Wasserverbindung von der Leipziger Innenstadt zum Cospudener See. Im Leipziger Auwald kollidieren die Naturschutzbelange mit dem Interesse der Stadt, die neuen Tagebauseen im Südraum Leipzig touristisch zu nutzen.

Von LVZ