Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Elefantenjunge hat jetzt 1600 Paten
Leipzig Lokales Leipziger Elefantenjunge hat jetzt 1600 Paten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 13.06.2019
Peter Bachmann vom Förderverein, Elefanten-Pate Thomas Nürnberger, Zoodirektor Jörg Junhold sowie – ebenfalls vom Förderverein – Corinna Lentz (von links nach rechts) präsentierten die Patenschaftsurkunden im Elefantenhaus. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Mehr als 1600 Paten auf einen Schlag – das kann nur Leipzigs Elefantenjunge Bên Lòng hinbekommen. Stellvertretend für die mehr als etwa 1600 Mitglieder des Zoo-Fördervereins hat dessen Vizepräsident Peter Bachmann am Donnerstag eine Patenschaftsurkunde für den fünf Monate alten Bullen überreicht bekommen. Fast 9 000 Euro haben die Fördermitglieder für ihn gesammelt – eigentlich wären nur 6 000 Euro nötig gewesen.

Elf Wochen nach der Geburt kümmert sich seine Tante Don Chung zuverlässig um den kleinen Elefanten im Leipziger Zoo.

„Es gibt nicht allzu viele Elefantengeburten in Zoos. Bên Lòng ist wie ein kleines Kind, das Fürsorge benötigt. Für uns als Verein war es eine Herzensangelegenheit“, sagte Bachmann. Auch dem Leipziger Thomas Nürnberger konnte Zoo-Chef Jörg Junhold eine Urkunde für eine Elefantenpatenschaft übergeben. Der Leipziger zahlt dafür gleich den doppelten Betrag und überweist 12 000 Euro, „weil jeder Euro für die Elefantenherde wichtig ist“.

Anzeige
Elf Wochen nach der Geburt kümmert sich seine Tante Don Chung zuverlässig um den kleinen Elefanten im Leipziger Zoo.

Die Übergaben fanden anlässlich des Tierpatentags 2019 im Zoo statt. 660 der insgesamt rund 1400 Tierpaten waren am ersten von zwei Patentagen gekommen, um ihre Schützlinge zu besuchen. Anlässlich des 25. Jubiläums des Patenschaftsmodells überreichte der Zoo-Förderverein dem Hausherrn außerdem einen Scheck über 100 000 Euro.

Von Maximilian König