Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Elefantenjunge übersteht Operation – nächste Nacht entscheidet
Leipzig Lokales Elefantenjunge übersteht Operation – nächste Nacht entscheidet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 07.05.2019
Nach der Operation: Zootierarzt Dr. Andreas Berndhard (links) und Bereichsleiter Thomas Günther bereiten das Aufwachen vor. Quelle: Zoo Leipzig
Leipzig

Der kleine Elefant im Leipziger Zoo ist erfolgreich operiert worden. Bei seiner Geburt am 25. Januar hatte der Bulle einen Nabelbruch erlitten. Dabei entstand eine Lücke in den Bindegewebshüllen der Bauchwand. Ein Eingriff war bisher nicht möglich, weil der Dickhäuter zu schwach war. Seine Mutter Hoa hatte das Jungtier nicht angenommen, er musste deshalb mit Ersatzmilch gefüttert werden. Zeitweise wog er weniger als 100 Kilo. Kurz nach seiner Entbindung brachte er noch 108 Kilo auf die Waage.

„Mit 140 Kilo war das Jungtier jetzt kräftig genug“, teilte der Zoo mit. Der Elefant sei nach der Operation am Dienstag und der Einnahme eines Gegenmittels wieder aufgewacht. Er habe auch schon wieder getrunken. Für die Mediziner um Zootierarzt Andreas Bernhard und die Spezialisten der Klinik für Pferde von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig war die Behandlung Neuland. „Schon die Narkose stellte wegen der geringen Erfahrung mit Elefanten auf diesem Gebiet eine Herausforderung dar“, so der Zoo.

Elf Wochen nach der Geburt kümmert sich seine Tante Don Chung zuverlässig um den kleinen Elefanten im Leipziger Zoo.

Das Jungtier sei zunächst im Innengehege des Elefantentempels betäubt und anschließend in die Klinik gefahren worden. In einer einstündigen Operation wurden der Nabelbruch behoben und die verschiedenen Gewebsschichten vernäht.

Verdauung muss funktionieren

„Wir sind mit dem Verlauf der Operation zufrieden. Es hätte heute nicht besser laufen können. Jetzt müssen wir den Heilungsprozess abwarten“, schätzte Zootierarzt Bernhard im Anschluss ein. Die kommende Nacht werde zeigen, ob der kleine Bulle die Narkose und Operation gut überstanden hat. Wichtig sei, dass die Verdauung ihre reguläre Funktion wieder aufnimmt. Die Wundheilung werde einige Wochen dauern.

Sollte es keine Komplikationen geben, dann öffnet der Elefantentempel am Mittwoch wieder für Besucher. Bereits seit Ende vergangener Woche war das Kalb nicht mehr rund um die Uhr von Pfleger betreut worden. Jetzt kümmern sich seine „Tanten“ Don Chung und Rani um den Kleinen.

Von mro

Die FDP sieht sich auch in Leipzig im Aufwind. Sie will auf jeden Fall wieder in Fraktionsstärke in Leipzigs neuen Stadtrat einziehen. Dafür wurden das Wahlprogramm von 2014 entschlackt und neue Themen gesetzt. Die Details.

07.05.2019

Das Tierheim Leipzig baut jetzt ein Dog-Radio auf. „In dieser Woche wird die Technik bestellt“, erklärt Michael Sperlich, Leiter der Einrichtung in Breitenfeld. Laut dem Deutschen Tierschutzbund ist dies bisher einmalig in Deutschland.

07.05.2019

Der Wahlbetrug und die damit herausgeforderte Opposition war der „Anfang vom Ende der SED-Diktatur“, sagt Pfarrer Rolf-Michael Turek. Ein Rückblick.

07.05.2019